DOOM – Nach 17 Jahren wieder da!

DOOM, der kultige Ego-Shooter, erblickt zum ersten mal nach 17 Jahren wieder das Licht von Deutschland. Der ehemals indizierte Titel ist wieder freigegeben und ab sofort via Xbox Live Arcade erhältlich.

 

Die XBLA-Fassung des Spiels lässt sich mit bis zu vier Spielern gegeneinander oder gemeinsam im Koop-Modus bestreiten. Zudemverfügt DOOM über verbesserte Grafik sowie 5.1-Surround-Sound-, und HD-Display-Unterstützung.

 

Andreas Lange, Direktor des Computerspielemuseum in Berlin, attestiert DOOM® historische Bedeutung und freut sich über die Listenstreichung: „Auch in unserer Ausstellung hat DOOM® seinen festen Platz. Denn DOOM® trug wesentlich dazu bei, dass sich 3D-Spielewelten auf Heimcomputern etabliert haben. Zudem legte DOOM® einen wichtigen Grundstein für die Moddingszene. Lagerte doch Chefprogrammierer John Carmack alle grafischen Elemente separat auf dem Datenträger, sodass die Spieler mit ein bisschen Herumprobieren schnell in der Lage waren, eigene Levels zu entwerfen.“

 

Auf Betreiben von Bethesda Deutschland hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien („BPjM“) DOOM im August 2011 von der Liste indizierter Spiele gestrichen, nachdem der Ego-Shooter im Dezember 1994 indiziert wurde.

Im Rahmen einer Neuprüfung wurde DOOM von der USK ab 16 Jahren gemäß 14 JuSchG freigegeben. Ja, die Zeiten ändern sich. Erst indiziert und nun ab 16. Hoch die Tassen!

Vor lauter Aufregung fast vergessen: DOOM kostet nur 400 MSP. Jetzt fehlt nur noch PC, PlayStation 3, iPhone, Android, 3DS und alle anderen Plattformen, auf welche man den Urvater der Ego-Shooter spielen kann.

Quelle: Pressemitteilung

Back to top button
Close