NewsPCPlayStation 4Xbox One

Homefront: The Revolution – Aftermath-DLC und neue Widerstandmodus-Mission erschienen

Entwickler Dambuster Studio und Deep Silver veröffentlichen heute neue Inhalte für Homefront: The Revolution. Mit dabei ist der Einzelspieler-DLC namens „Aftermath“ und die Widerstandmodus-Mission (Koop-Mission) „Uncle S.A.M.“

Homefront: The Revolution – Aftermath

Aftermath spielt in den Tagen nach der Schlacht um Philadelphiat, wenn die frisch gestartete Rebellion am seidenen Faden hängt. Der inspirierende Anführer der Rebellion, Benjamin Walker, wurde von der KVA umgedreht und überträgt nun antirevolutionäre Propaganda für den Feind.

Als Ethan Brady liegt es am Spieler, den Mann auszuschalten, der einst als die „Stimme der Freiheit“ bekannt war, damit die Revolution nicht scheitert. Doch Ethan muss sich seinen Befehlen widersetzen und auf eine gefährliche Rettungsmission begeben.

Aftermath ist für alle Besitzer des Homefront Erweiterungspasses kostenlos und separat zum Kauf erhältlich. Der DLC kann bereits jetzt für Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC heruntergeladen werden.

Homefront: The Revolution – Uncle S.A.M.

Die kostenlose Mission für den Widerstandsmodus – Uncle S.A.M. – ist außerdem im aktuellen Patch enthalten und steht allen Spielern zur Verfügung. Das Squad des Spielers wird damit beauftragt, der KVA die Lufthoheit streitig zu machen. Dazu installieren diese SAM-Abschussgeräte und eliminieren anschließend die obersten Befehlshaber der feindlichen Luftwaffe.

Wiederkehrende Spieler von Homefront: The Revolution haben darüber hinaus die Möglichkeit, den aktuellen Performance Patch 2 zu installieren und Optimierungen des gesamten Spielerlebnisses genießen zu können.

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"