Sword Art Online: Hollow Realization
Sword Art Online: Hollow Realization

Sword Art Online: Hollow Realization – Drei Story-DLCs angekündigt

Bandai Namco Entertainment Europe hat noch mehr für Kirito in „Sword Art Online: Hollow Realization“ in Planung. So kündigten Sie jetzt die kommende Veröffentlichung des ersten Kapitels der Storyline „Abyss of the Shrine Maiden“ an – ein Paket aus drei DLCs.

Im ersten DLC schlüpft man einmal mehr in die Rolle von Kirito und dessen Freunden. Hauptschauplatz wird eine neue Stage auf Schloss Aincrad sein, in der lodernde Flammen, Magma und Hitzewellen vorherrschen. Ziel ist es, Bane, den purpurroten Dämon, zu besiegen. Während die Gruppe jedoch versucht, sich durch die neue Stage zu schlagen, klagt Premiere plötzlich über Kopfweh. Was wird wohl passieren? Zur gleichen Zeit taucht eine mysteriöse maskierte Gestalt wie aus dem Nichts auf – Freund oder Feind?

Neben dem Hauptszenario erwarten euch die Heroine Quest, bei der ihr Asuna, Lisbeth, Silica und Premiere zu den Heldinnen des ersten Kapitels machen könnt, sowie die Quest Enigma Order, bei der sich mit den Items und Fertigkeiten Fuse Paragon, Mystic und Ultana GP Order eine schier unbändige Macht aneignen lässt. Zu guter Letzt könnt ihr im Rahmen der Personalisierung das Erscheinungsbild der Hauptcharaktere ändern.

Neues Szenario, neue Monster und neue Storyline – all das wird euch in Kapitel 1 erwarten, das ihr ab dem 16. Mai 2017 aufschlagen könnt.

Sollte euch dieses neue mysteriöse Abenteuer für „Sword Art Online: Hollow Realization“ nicht genügen, dürft ihr euch bereits jetzt auf das zweite Kapitel freuen, in dem euch anstelle brennender Hitze eine Welt aus Eis erwarten wird. Auch das dritte Kapitel wird mit allerlei Neuem aufwarten: Hier werdet ihr zwei neue Charaktere freischalten können – Alice und Eugeo, die auch bei einer Übernachtung eine Rolle spielen werden.

Quelle: Pressemitteilung

Schau es dir an

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr – Alpha 2.0 und neuer Trailer

NeocoreGames, die Fans von langen Namen und Entwickler von „Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr“, kündigten …