ArcheAge
ArcheAge

ArcheAge – Kostenlose Erweiterung Names „Ewiges Erenor“ angekündigt

Spieler des Free-to-Play-Fantasy-MMO „ArcheAge“ dürfen sich auf neue kostenlose Inhalte freuen. Trions Worlds und XLGAMES werden am 7. Juni mit „Ewiges Erenor“ eine neue Erweiterung veröffentlichen, die unter anderem Ahnen-Skills, neue Gebiete und mehr bieten wird.

„ArcheAge war schon immer ein wegweisendes Spiel. Die Grenzen von dem auszuloten, was in einem Sandbox-MMO möglich ist – das ist etwas, was ArcheAge schon immer getan hat“, so Merv Lee Kwai, Executive Producer von ArcheAge. „Kernsysteme wie der weltweite Handel, die Fertigung und Hochstufungen erhalten mit „Ewiges Erenor“ umfassende Updates. Wir freuen uns auf das Feedback der Spieler zu diesen Verbesserungen, die sich durch das gesamte Spiel ziehen.“

Die Features von ArcheAge – Ewiges Erenor im Überblick:

Neue Bereiche:

  • Mehrere neue Bereiche wurden dem Spiel hinzugefügt, wie die maritim geprägte Walwogen-Enge, das verborgene Ägis-Eiland und der gewaltige Walsang-Hafen. Mit sich bringen sie neue Quests, neue Möglichkeiten zum Hochleveln sowie eine vollständig neue Provinz zum Bewohnen.

Neue Open World-Schlachtfelder:

  • Ägis-Eiland und Walsang-Hafen sind die Heimat zweier neuer Open World-Schlachtfelder, die den Spielern eine neue Gameplay-Erfahrung bieten. Mit einem einzigartigen Fokus aufs PvE schlagen die Spieler ganze Wellen von Gegnern zurück – nicht nur mit ihren Skills, sondern auch mit Minen und schwerer Artillerie. Nach dem Abschluss einer der Türme erhalten sie als Lohn Ehre sowie Materialien für die Fertigung der neuen Erenorer Ausrüstung.

Neue Stufe und Verbesserungen für gefertigte Ausrüstung:

  • Die neue Stufe für gefertige Ausrüstung ermöglicht es den Spielern, bestehende Ayanad-Waffen, -Rüstungen und -Gegenstände weiter aufzuwerten. Zudem wurde der Ablauf für die Fertigung von Ausrüstung vereinfacht. Nicht nur können alle Stufen gefertigter Gegenstände aufgewertet werden, solange sie die entsprechenden Anforderungen erfüllen, auch wurden die Zufallsergebnisse beim Entsiegeln gefertigter Gegenstände beseitigt. Die Gegenstände werden nun enthüllt, und der Spieler kann die gewünschte Variante wählen.

Änderungen beim Hochleveln:

  • Auch dieses System wurde überarbeitet. Die meisten Gegenstände können nun auf „Ewig“ hochgestuft werden, die neue Stufe für die Ausrüstung. Neue Level und Plätze für hochstufige Gegenstände wurden hinzugefügt, und die neue Hochstufungs-Oberfläche zeigt nun die Erfolgschancen an. Hochstufungen wurden in drei Schwierigkeitsstufen eingeteilt, wodurch potenziell – je nach Gegenstand – ein einfacherer Weg zu höheren Gegenstandsstufen möglich ist:
    • Einfach: Dungeon- und Event-Ausrüstung
    • Normal: Grundlegende Ausrüstung und gefertigte Standard-Gegenstände
    • Schwierig: Obsidian- und Schlachtzug-Ausrüstung

Neue Maximalstufe für die Charakterentwicklung:

  • Spieler auf Level 55 können ihre Charaktere nun weiter aufbauen. Bis zu 7 Level der neuen Ahnen-Skills sowie Änderungen bestimmter Kern-Skills mit Elementar-Effekten zur Anpassung ihrer Macht und Funktion stehen zur Verfügung.

Handelsrouten-Umstrukturierung:

  • Das Handelspaket-System wurde überarbeitet, die Handelsrouten über Land und See angepasst und optimiert, während es überall in der Welt neue Handelsläden geben wird – in bekannten Häfen, Städten und darüber hinaus. Wie immer reisen die Spieler mit diesen Gütern auf ihr eigenes Risiko, da die See von Piraten und das Land von Banditen unsicher gemacht wird.

Quelle: Pressemitteilung

 

Schau es dir an

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr – Alpha 2.0 und neuer Trailer

NeocoreGames, die Fans von langen Namen und Entwickler von „Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr“, kündigten …