NewsPCPlayStation 4Xbox One

Destiny 2 – Die Erweiterung „Forsaken“ erhält einen Release-Termin

Am heutigen Dienstag Abend hielten die Entwickler von Bungie einen Livestream zu „Destiny 2“ ab. Im Rahmen der Veranstaltung enthüllte das Studio die erste große Erweiterung namens „Forsaken“. Neben ersten Details gab Bungie auch den Veröffentlichungstermin bekannt.

In „Forsaken“ geht es für die „Destiny 2“-Spieler zum wilden Grenzgebiet unseres Sonnensystems, wo nur ein schmaler Grat zwischen Gerechtigkeit und Rache liegt. Nach jahrelangen Konflikten sind die Überreste des Riffs zu einem gesetzlosen Ort geworden. Bei eurer Ankunft entdeckt ihr, dass den gefährlichsten Verbrechern aus dem „Gefängnis der Alten die Flucht“ gelungen ist. Gegen den Rat der Vorhut verfolgt ihr die Flüchtigen tief ins Riff hinein.

Neue Orte, ein neuer Modus und ein neuer Raid

In der Geschichte, die von den High Moon Studios entworfen wurde, geht ihr somit den jüngsten Unruhen nach und erkundet die neuen Schauplätzen die „Wirrbucht“ und die „Träumende Stadt“. Bei der „Träumenden Stadt“ handelt es sich laut Activision um ein tiefgehendes und lohnendes Endspiel-Erlebnis, wie die Community es sich gewünscht hat. Ebenso könnt ihr dort einen neuen Raid finden, der für das Endspiel konzipiert wurde.

„Destiny 2: Forsaken“ wird zudem eine kompetitive und kooperative Endspiel-Aktivität namens „Gambit“ bieten. Hierbei handelt es sich um einen 4-gegen-4-Hybridmodus, der PvE- und PvP-Elemente kombiniert. Den neuen Modus möchten Activision und Bungie im Rahmen der Electronic Entertainment Expo 2018 (E3) vorstellen.

Am 04. September 2018 erscheint „Destiny 2: Forsaken“ in digitaler Form.

Destiny 2 – Forsaken: Offizielle Enthüllung [DE]

Quelle: Pressemitteilung

Close