NewsPlayStation 4Xbox One

Red Dead Redemption 2 – Die Tierwelt des Open World-Spiels

Ein wichtiger Faktor bei einem Open World-Spiel wie „Red Dead Redemption 2“ ist die interessante und lebendige Umgebung. Dazu haben die Teams von 2K und Rockstar Games eine umfangreiche Tierwelt von rund 200 Arten erschaffen, die sich je nach Lebensraum und Klimazone auf ihre Weise verhalten.

Hirsche, Bisons und Gabelböcke wandern in großen Herden durch die Prärie, Aasfresser spüren schnell Kadaver auf, Rotlachse schwimmen stromaufwärts, Wölfe greifen im Rudel an und umringen ihre Beute, Gänse fliegen in fester Formation, Opossums stellen sich tot, Nagetiere verkriechen sich in ausgehöhlten Bäumen, Grizzlys täuschen einen Angriff an, wenn sie sich bedroht fühlen, und Raubvögel nutzen die Thermik zum Fliegen. Sie alle sind Teil eines komplexen Ökosystems und müssen stets um ihren Platz in der Nahrungskette kämpfen.

Als Spieler wird man sich die Tierwelt zu nutzen machen können, um Nahrung, Materialien und Einkommen zu generieren. Für eine erfolgreiche Jagd ist natürlich die entsprechende Ausrüstung von Nöten. Beim fischen ist der Köder ausschlaggebend, während man auf der Pirsch nach Wildtieren die Windrichtung beachten sollte, damit man das Tier nicht verjagt. Die Wahl der Waffen und Auswahl der Trefferpunkte sind ebenfalls sehr wichtig und haben direkten Einfluss auf die Qualität des Fleisches und des Pelzes, was sich wiederum auf den Preis auswirkt, den Händler dafür bezahlen.

Ein wichtiger Teil von „RDR2“ ist natürlich das Pferd. So gibt es im Spiel über 19 Pferderassen, die man einfangen und zureiten kann. Hinzu kann man sie in kaufen oder auf etwas zwielichtigere Weise beschaffen. Jede Rasse soll sich anders reiten und über bestimmte Eigenschaften verfügen.

Das Pferd ist ein stetiger Begleiter und dementsprechend muss man sich auch darum kümmern. Wenn man es striegelt und ordentlich füttert, wird sich die Ausdauer, Leistung und Wendigkeit verbessern. Je mehr man die Verbundenheit mit dem Pferd erhöht, desto weniger schreckhaft wird es in brenzlichen Situationen sein.  Mit 59 verschiedenen Fellen und einer umfangreichen Palette von anpassbarem Sattel- und Zaumzeug wie Sättel, Hörner und Steigbügel, wird man das eigene Pferd nach eigenen Wünschen gestalteten können.

Alle Informationen zur Tierwelt wurden auf der Homepage des Spiels veröffentlicht (siehe hier). „Red Dead Redemption 2“ erscheint am 26. Oktober 2018 für PlayStation 4 und Xbox One.

Quelle: Pressemitteilung

Close