Railway Empire – Update und erster Europa-DLC erschienen

Railway Empire
Railway Empire

Besitzer des Eisenbahn-Tycoon-Spiels „Railway Empire“ dürfen sich seit gestern über neue Inhalte freuen. Kalypso Media und Entwickler Gaming Minds haben den neuen Content in Form eines kostenlosen Updates und des ersten von drei Europa-DLCs für PC, Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht.

Stock Market Update (Version 1.7)

Wie oben angekündigt, gab es ein kostenloses Update. Dieses enthält das dynamische Gleiswahl-Feature, welches Zügen durch die Errichtung von Stellwerken erlaubt, automatisch das am wenigsten ausgelastete Bahnhofsgleis zu nutzen. Währenddessen sorgt der neue freie Mitarbeiter „Der Analyst“ durch Falschmeldungen für Hysterie auf dem Aktienmarkt. Die Akquisition eines Unternehmens wurde ebenfalls vereinfacht. Eisenbahnmagnate können jetzt 100% eines Unternehmens besitzen, ohne eine vollständige Fusion durchführen zu müssen.

Railway Empire – „Great Britain & Ireland“-DLC (12,99 Euro UVP)

„Great Britain & Ireland“ bietet mit „Transportrevolution“ ein neues Szenario (1830-1850). Des Weiteren wird, ,passend zum Namen des DLCs, die Karte der beiden Modi „Freies Spiel“- und „Modellbau“ um Großbritannien und Irland erweitert. Das Ganze wird mit 10 neuen, historische Lokomotiven wie etwa die Rocket (0-2-2) und die Firefly (0-2-0) abgerundet, mit denen ihr die 13 neue Waren auch in die 45 neuen Städte bringen könnt. Zu guter Letzt gibt es neue Musikstücke und neue Optik der Stadtgebäude für das europäische Setting.

Hier findet ihr den DLC in den entsprechenden Shops:

PC: Kalypso Media Store / Steam

Xbox One: Microsoft Store

PlayStation 4: PlayStation Store

Quelle: Pressemitteilung