PlayerUnknown’s Battlegrounds – Schnee-Map Vikendi und Survivor Pass erschienen

Wahrscheinlich wird nur in wenigen Teilen Deutschlands weiße Weihnacht gefeiert. Dafür können sich zumindest PC-Spieler in weiße Battle Royal-Action stürzen. Rechtzeitig zu den Feiertagen hat PUBG Corporation die neue Map „Vekendi“ veröffentlicht. Die mittlerweile vierte Map von PlayerUnknown’s Battlegrounds“ ist 6×6 km groß. Die eisbedeckte Landschaft besteht aus europäisch angehauchten Städten, das Kosmodrom, verschneiten Wäldern und einem Dino Park mit einem Labyrinth.

Das Terrain erlaubt neue Taktiken, um im Match zu überleben. So hinterlassen Charaktere und Fahrzeuge Spuren im Schnee, die von cleveren Gegnern zur Verfolgung fahrlässiger Spieler genutzt werden können. Mit den verschiedenen Wetterbedingungen soll jede Runde abwechslungsreich sein, ob im leichten bis starken Schnee oder bei klarem Himmel und der Möglichkeit, dass starke Winde aufkommen.

Des Weiteren gibt es auf der neuen Map das Sturmgewehr G36C (5,56mm). Das Gewehr ist in der Handhabung leichter als seine 7.62mm-Pendants, dafür ist die Feuerrate niedriger. Sollten Spieler sich nach einem schnelleren Fortbewegungsmittel sehnen, haben sie mit dem neuen Schneemobil die Chance, durch den hohen Schnee zu rasen und über das gefrorene Wasser zu driften.

Mit der neuen Karte kommt auch der Survivor Pass: Vikendi. Innerhalb der nächsten zehn Wochen ermöglicht der Pass, spezielle Skins und Belohnungen freizuschalten. Hierzu können mehr als 300 Missionen in Angriff genommen werden. Der Pass ist kostenlos verfügbar, eine Premium-Version bietet für 9,99 Euro (UVP) exklusive Missionen, schnelleren Levelaufstieg und zusätzliche Belohnungen.

Vikendi und Survivor Pass: Vikendi sind ab sofort für die PC-Version von „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ verfügbar. Eine Veröffentlichung der Karte für Xbox One und PlayStation 4 folgt im Januar 2019. Mehr über den Survivor Pass: Vikendi findet ihr hier auf der Homepage des Spiels: KLICK!

PUBG – Vikendi Snow Map Gameplay Trailer

Quelle: Pressemitteilung

Back to top button
Close