Born Punk – Die Kickstarter-Kampagne zum Cyberpunk-Adventure ist gestartet

Die Entwickler von Insert Disk 22 arbeiten derzeit an dem klassischen Point & Click-Adventure namens „Born Punk“.  Vor wenigen Tagen starteten die Mannen eine Kickstarter-Kampagne, um die Entwicklung des Spiels weiter zu finanzieren.

Nach nur wenigen Stunden wurde das Finanzierungsziel von 8.754 Euro erreicht. Nun geht es an die sogenannten Stretch-Goals. Die weiteren Ziele der Kampagne umfassen unter anderem eine deutsche Lokalisierung.

„Born Punk“ rückt die Geschichte von Eevi Rinasdottir in den Mittelpunkt. Sie ist eine ehemalige Hackerin, die in den eher düsteren und heruntergekommenen Gegenden der Stadt Bornholm aufwuchs. Eevi wurde von einer Megakonzern namens „Mitsotomo“ zwangsrekrutiert. Ein Jahrzehnt später musste Eevi an den Ort ihrer bescheidenen Anfänge zurückkehren, um als Barkeeper für ihren Pflegevater zu arbeiten. Jedoch träumt sie davon, wieder zu dem glitzernden Lebensstil zurückzukehren, an den sie sich gewöhnt hat.

Als Eevi sich eines Nachts auf eine „Datenübernahme“ vorbereitet, um ihr Comeback zu finanzieren, weiß sie nicht, dass eine elektronische Entität ihr Cyberdeck infiziert hat. Zumindest auf den ersten Blick scheint diese Entität – wahrscheinlich eine Schurken-KI – über die Situation genauso verwirrt zu sein wie Eevi. Am Ende befindet sie sich mitten in einer Verschwörung wieder.

Insert Disk 22 versprechen mit „Born Punk“ logische Rätsel, verschiedene Lösungswege, die Konsequenzen mit sich bringen und eine bunte sowie düstere Cyberpunk-Welt.

Wer die Entwickler mit ihrem Projekt unterstützen möchte, der sollte einen Blick auf die Kickstarter-Kampagne werfen. Eine erste Demo-Version findet ihr direkt hier. „Born Punk“ soll für den PC und für alle aktuellen Konsolen erscheinen.

Gameplay Demo – Born Punk

Quelle: ID22

Back to top button
Close