Pacer – Futuristischer Combat-Racer „Formula Fusion“ erhält neuen Namen

Pacer
Pacer

Das in England ansässige Entwicklerstudio R8 Games hat jetzt ihren futuristischen Combat-Racer „Formula Fusion“ in „Pacer“ umbenannt. Das Spiel lässt sich in das „Anti-Gravity-Racing“-Genre einordnen und soll unglaubliche Geschwindigkeiten mit umfangreich individualisierbaren Fahrzeugen verbinden.

„Mit dieser Nachricht läuten wir die nächste große Entwicklungsphase von Pacer ein“, erklärt Steve Iles, Senior Producer bei R8. „Mit dem von Grund auf erneuerten Code der zentralen Gameplay-Mechaniken und zahlreicher neu implementierter Features hat sich der Titel enorm weiterentwickelt. Wir haben große Pläne für 2019 und sind der Überzeugung, dass nur eine Namensänderung die neue Dimension unseres Projekts richtig einfangen kann.“

Iles fügt hinzu: „Spieler die seit unserer ursprünglichen Ankündigung 2015 dabei sind, können jedoch beruhigt sein: Pacer ist kein anderes Spiel, sondern die nächste Evolutionsstufe und noch näher dran an unserer Vision des Titels, denn je.“

Neben 14 Rennstrecken und einem Soundtrack von Künstlern wie CoLD SToRAGE und Dub FX, wird das Spiel auch diverse Spielmodi bieten. Unter anderem gibt es mit “Storm Mode” einen Battle Royale-Modus, den man im Einzel- als auch im Mehrspielermodus spielen kann.

Pacer – Features im Überblick (Herstellerangaben):

  • Storm Mode: Ein Battle-Royale-Modus mit immer kleiner werdendem Spielfeld
  • Spectator Mode: Umfangreicher Zuschauermodus mit verschiedenen Kameraperspektiven und einblendbaren Statistiken
  • Individualisierbar: Fahrzeuge, Waffen und vieles mehr kann frei angepasst werden
  • Replay Mode: Wiederholungen der Rennen erlauben es die Atmosphäre im Video perfekt einfangen zu können
  • Online Ranked Mode: Im Internet können die besten Piloten der Welt gegeneinander antreten
  • Online Tournament: Online-Turniere die unabhängig vom Skilllevel organisiert werden können
  • Kampagne: Freischaltbare Team-Skins, Strecken und Fahrzeugklassen sorgen für Langzeitmotivation
  • Designers Republic Partnership: Die Zusammenarbeit mit dem berühmten Designstudio ermöglicht hochwertige Visuals
  • OST und SFX: Glasklarer, treibender Sound dank Tim Wright aka CoLD SToRAGE
  • In-Game VoIP: Erleichtert die In-Game-Kommunikation ohne Drittanbieter-Software
  • Hosted Servers: Reduziert Cheating und sorgt für unbeschwertes Spielvergnügen

„Pacer“ soll noch dieses Jahr für Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen. Hier findet ihr das Spiel auf Steam: KLICK! Die Homepage soll bald hier zu finden sein: KLICK!

Pacer: Announcement Trailer

Quelle: Pressemitteilung