The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs – Neue Bilder und Infos zu den Sprachaufnahmen

The Raven - Vermächtnis eines Meisterdiebs
The Raven - Vermächtnis eines Meisterdiebs

Mit dem Spiel The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs steht ein neues Adventure vor der Tür, das unter anderem mit einer perfekten deutschen Synchronisation punkten will.

Wie Nordic Games und KING Art heute bekannt gaben, sind die Sprachaufnahmen für The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs sowohl für die Deutsche als auch für die Englische Vertonung abgeschlossen. Dabei kamen über 10.000 Takes und mehr als 10 Stunden gesprochener Text zusammen, die in rund 20 Tagen in zwei Studios in Berlin und in London aufgenommen wurden.

„Sprachaufnahmen sind in einer Spieleproduktion immer etwas ganz besonderes. Den Figuren wird durch die Vertonung Leben eingehaucht. Mit der Riege an ausgezeichneten deutschen Sprechern, die wir für ‚The Raven – Vermächtnis eines Meisterdiebs‘ gewinnen konnten, heben wir die Charaktere auf ein ganz neues Level ,“ zeigt sich Jan Theysen, Director bei KING Art, vom Ergebnis der Sprachaufnahmen begeistert.

Für das Spiel konnte man viele und gute Synchronschauspieler gewinnen, die der ein oder andere mit Sicherheit schon einmal gehört hat. Sei es in einem Film, Spiel oder einer Serie:

  • Frank Glaubrecht (Al Pacino, Kevin Coster)
  • Stephan Schwartz (Andy Garcia, Joseph Fiennes)
  • Ronald Nitschke (Tommy Lee Jones)
  • Jürgen Kluckert (Morgan Freeman, Chuck Norris)
  • Nana Spier (Drew Barrymore, Sarah Michelle Gellar)
  • Gisela Fritsch (Judi Dench)
  • Bettina Weiss (Sandra Bullock)
  • Detlef Bierstedt (George Clooney)
  • Kim Haspers (Zach Braff, Jamie Oliver)
  • Philine Peters-Arnolds (Joan Cusack)
  • Olaf Reichmann (Nick Frost)
  • Kaspar Eichel (Dennis Hopper, Richard Dreyfuss)
  • Die Hauptrolle des Wachtmeister Zellner spricht Peter Gröger, der in „The Book of Unwritten Tales“ schon Opa Gnom und dem Schausteller Wuppermann seine markante Stimme geliehen hat.

Das Point & Click Adventure erscheint voraussichtlich am 20. Juni für den PC. Ein paar neue Screenshots dürft ihr ebenfalls begutachten.

[nggallery id=772]

In The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs geht es darum, den gleichnamigen Kunstdieb zu fassen. Das ganze Spiel ist im Europa der 60er-Jahre angesiedelt. Ihr verfolgt seine Spur von der Schweiz bis nach Ägypten um den Raven zu fassen und das Auge der Sphinx zu schützen, einen legendären Saphir. Zudem übernehmt ihr nicht nur die Rolle als Ermittler, sondern spielt sogar selbst stellenweise den Rabe. Somit ist auf jeden Fall schon mal für Abwechslung zwischen Detektiv- und Gaunergeschichte gesorgt.

Quelle: Pressemitteilung