NewsXbox One

Xbox One S – Microsoft kündigt Slim-Version offiziell an

Bereits vor dem Start der Microsoft-Pressekonferenz zur E3 2016 sind einige Bilder der neuen Xbox One S aufgetaucht. Nun machte Microsoft das Ganze offiziell. Die neue Konsole ist kleiner als die Xbox One, bietet mehr Speicher und hat eine 4K-Videoausgabe samt HDR-Unterstützung.

Die Xbox One S ist 40 Prozent kleiner als ihr großer Bruder und hat ein integriertes Netzteil. Die kleine Konsole kann zudem Horizontal und Vertikal aufgestellt werden. Mit der Xbox One S könnt ihr Videos in 4K über Netflix und Amazon auf euren UHD-TV streamen und Blu-Rays in 4K abspielen. Des Weiteren ist der Support von HDR (High Dynamic Range) bei Videos und Spielen gegeben, sofern euer TV die Funktion unterstützt. Zu den Spielen, die HDR unterstützen gehören unter anderem Scalebound und Gears of War 4.

Die drei USB-Ports und der Pairing-Knopf wandern bei der Xbox One S direkt an die Vorderseite des Gerätes, genau wie der neue IR-Blaster. Damit die Xbox One S auch so kompakt werden konnte, entfernte Microsoft den Kinect-Port von der Rückseite. Das bedeutet, Kinect funktioniert nur mit einen optionalen Adapter, der über den USB-Port angeschlossen wird.

Auch ein der Xbox One-Controller erhält ein überarbeitetes Design. Dieser erhält auf der Rückseite eine spezielle Oberfläche für besseren Halt. Des Weiteren wurde die Reichweite des Controllers verbessert, wenn er mit der Xbox One S benutzt wird. Auch Bluetooth unterstützt der Controller.

Die Xbox One S erscheint mit einer 500 GB, 1TB und 2TB Festplatte. Ihr könnt also selbst entscheiden, welches Modell ihr nehmt. Der Preis der 500 GB-Version beträgt 299 Euro. Für die 2TB-Variante werden 399 Euro fällig. Angekündigt ist die Konsole bislang in der Farbe „Robot White“.

 

Back to top button
Close