Albion Online
Albion Online

Albion Online – Release-Termin des Hector-Update

Sandbox Interactive hat den Release-Termin des Hector-Update für das Sandbox-MMORPG „Albion Online“ bekannt gegeben. Die Veröffentlichung erfolgt am 7. Juni und wird zahlreiche neue Features beinhalten. Darunter sind auch die Änderungen für die Outlands, worüber uns die Entwickler bereits letzte Woche informiert haben. Weiterhin sollen Spieler ihre Gegenstände aus diesem Gebiet in Sicherheit bringen. Weitere Informationen dazu findet ihr hier: KLICK!

Weitere Features des Updates sind auch Änderungen bei den Höllentoren und das Einfügen des Schwarzmarktes. Auch neue Reittiere, ein Tutorial und zahlreiche weitere Optimierungen werden mit „Hector“ ins Spiel gebracht. Als letztes großes Update vor dem Launch präsentiert sich „Hector“ also als Release-Version von „Albion Online“. Die kommenden Wochen bis zum Start am 17. Juli 2017 nutzt das Team von Sandbox Interactive nun zum Optimieren und Beseitigen von Bugs.

Übersicht des Albion Online Hector-Update:

Der Schwarzmarkt

Der Schwarzmarkthändler ist ein neuer Nicht-Spieler-Charakter in Caerleon. Aber er ist kein gewöhnlicher NPC mit unbegrenztem Bedarf. Die Menge an Waren, die er zu kaufen bereit ist, wird direkt von der Anzahl der in der gesamten Welt von Albion getöteten Monstern beeinflusst. Von ihm angekaufte Ausrüstung landet über dunkle Kanäle bei Monster-Horden und in Kisten, die über ganz Albion verteilt sind. So dass nach wie vor alle Gegenstände im Spiel von Spielern hergestellt sind.

Neue Höllentore

Diese vor allem für PvP-Kämpfe entworfenen Zonen sind bereits jetzt ein äußerst beliebtes Element bei den Spielern. Die überarbeiteten Tore enthalten ein komplett neues Map-Layout, drei verschiedene Schwierigkeitsstufen der Höllentore sowie diverse Verbesserungen der zugrundeliegenden Spielmechanik.

Verbesserungen in den Outlands

Bereits mit dem letzten Update „Galahad“ wurden die Outlands grundlegend verändert. Mit „Hector“ sollen sie weiter verbessert werden. Zum Beispiel werden sämtliche Städte und Häfen aus den schwarzen Zonen entfernt. Stattdessen gibt es nun ein Portal in Caerleon, welches die Stadt mit den verschiedenen Gebieten der Outlands verbindet. Auch die Verteilung der Ressourcen in den Outlands wird angepasst.

Spähtürme in den Outlands

Die Spähturm-Gebiete innerhalb der Outlands werden aufgewertet, um sie attraktiver für die Spieler zu machen. Bessere Ressourcen spawnen zu Beginn der jeweiligen Primetime des Gebietes. Zusätzlich sind die Spähtürme in Zukunft die einzigen Gebiete in Albion, in denen Ressourcen der Stufe 8 verfügbar sind.

Neue Reittiere

Gleich mehrere neue Reittiere kommen ins Spiel, darunter auch mehrere Fraktionsreittiere für die Untoten; die Jünger Morganas und die Hüter-Fraktion. Sie können nun Materialien für ein Reittier der Stufe 5 bzw. Stufe 8 fallen lassen. Darüber hinaus haben die Spieler nun die geringe Chance von Riesenhirschen (Stufe 4) und Uralten Mammuts (Stufe 8) ein Jungtier zu erbeuten. Diese können dann zum Riesenhirsch oder Transportmammut aufgezogen werden.

Das Tutorial

Der Einstieg ins Spiel soll für Neulinge leichter gemacht werden. Mit dem überarbeiteten Tutorial erhalten die Spieler auch über die Anfängerinsel hinaus Ausbildungsmöglichkeiten. So gibt es nun in den Anfängerstädten Königliche Expeditionsstreitkräfte, bei denen die noch „grünen“ Spieler entsprechende Missionsreihen absolvieren können. Als Belohnung winkt ein Umhang der Stufe 2 und ein Reittier!

Updates beim User-Interface

Die Benutzeroberfläche ist ein weiteres Element, an dem Veränderungen vorgenommen werden. Die Überarbeitung des Schicksalsbrett-UI macht das entscheidende Spielelement nun lesbarer und benutzerfreundlicher. Auch die Darstellung der Lebensleiste und des Gildenmanagements wird überarbeitet.

Veränderungen beim PVE in der Open-World

Ein neues, mittelgroßes Mob-Lager bei den meisten Solodungeons bringt nun mehr Abwechslung und Open-World-Gameplay nach Albion. Viele dieser Lager werden komplett neu designt. Auch die Karten für Gruppendungeons werden durch neue ersetzt und erhalten nun jeweils ein sehr großes Lager mit einem Dungeon in der Mitte.

Überarbeitung der Rüstungsoptik

Die unterschiedlichen Rüstungssets in Albion Online werden für das Hector-Update optisch überarbeitet. Die Veränderungen sind eher unauffällig, dienen aber dazu, die Erkennbarkeit der Rüstungen zu erleichtern.

Weitere Änderungen und Bugfixes

Jede Menge kleiner Änderungen und Bugfixes kommen natürlich ebenfalls mit „Hector“ ins Spiel.

Wie immer stehen auf der Homepage des Spiels weitere Informationen zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung

Schau es dir an

Outcast – Second Contact

Outcast – Second Contact – Neues Video zeigt den Planeten Adelpha

Bigben Interactive und Entwickler Appeal haben ein neues Video der „Adelpha-Serie“ veröffentlicht, die dazu einlädt, …