Albion Online
Albion Online

Albion Online – Wächter von Albion vorgestellt

Wenn das Sandbox-MMORPG „Albion Online“ im Juli erscheint, werden Spieler auch auf mächtige Bossgegner treffen, die sogenannten „Wächter von Albion“. Entwickler Sanbox Interactive hat jetzt mehr zu diesen Gegnern verraten, die präzise Planung, höchste Konzentration und taktisches Geschick von den Spielern verlangen sollen.

Die Wächter stellen die natürlichen Beschützer Albions dar. Durch uralte Magie zum Leben erweckt, und im Laufe der Jahrhunderte immer größer und stärker geworden, beschützen sie nun die natürlichen Schätze der Welt. Vier verschiedene Wächter existieren in Albion, die jeweils über immense Stärke und besondere Fähigkeiten verfügen. Einmal erlegt, verwandeln sie sich in Rohstoffquellen, welche den Spielern eine gigantische Menge von 2.560 Ressourcen der Stufe sechs bereitstellen. Ein Raid gegen diese Giganten kann sich also durchaus lohnen.

Die Wächter von Albion in der Übersicht:

Alter Weißer (Tierhaut)

Der Alte Weiße ist ein riesiges weißes Mammut, welcher spirituell mit allen Mammuts in der Welt von Albion verbunden ist, die in der Vergangenheit lebten oder in der Zukunft leben werden. Er ist in Höhlenverstecken der Stufe sechs zu finden. Er gilt im Allgemeinen als der am einfachsten zu besiegenden Wächter, Spieler müssen sich zunächst aber durch mehrere Gruppen von Wildtieren kämpfen, um sich ihm zu stellen.

Uralter Ent (Holz)

Beim Uralten Ent handelt es sich um einen gewaltigen Baumgeist, der in Hainen der Stufe sechs zu finden ist. Beim Kampf gegen ihn ist die Koordination der Spielergruppe entscheidend, da er vernichtende Angriffe mit durchbohrenden Wurzeln durchführt.

Der Felsriese (Stein)

In Felsengebieten der Stufe sechs innerhalb des Highland-Bioms, treibt der Felsriese sein Unwesen. Er ist der einzige Wächter ohne Nahkampf-Fähigkeiten und attackiert dementsprechend nur aus der Distanz, beispielsweise mit seinem Erdbeben-Angriff.

Die Riesige Dryade (Fasern)

Spieler sollten sich nicht vom Äußeren dieser Wächterin täuschen lassen! Die Riesige Dryade taucht in den Faserweiden in Sümpfen der Stufe sechs auf und attackiert die Spieler mit tödlichen Angriffen wie „Erodierender Sumpf“ oder „Pulsierende Dornen“.

Erzkoloss (Erz)

Spieler finden den Erzkoloss in Erzader-Gebieten der Stufe sechs. Er verwendet zwar keine automatischen Angriffe, verfügt aber über einen vernichtenden Faustschlag und besitzt eine „Kristallschwarm“-Fähigkeit, mit deren Hilfe er eine Spielergruppe in Sekundenschnelle auslöschen kann.

Detaillierte Informationen zu den Wächtern bietet das Entwicklerteam auf der Homepage des Spiels. Die Vollversion von Albion Online soll am 17. Juli erscheinen.

Quelle: Pressemitteilung

Schau es dir an

Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr – Alpha 2.0 und neuer Trailer

NeocoreGames, die Fans von langen Namen und Entwickler von „Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr“, kündigten …