NewsPCPlayStation 4Xbox One

Resident Evil 7 – Gold Edition, Termin für „Not a Hero“, neuer DLC „End of Zoe“

Alle Spieler, die bislang noch nicht die Gelegenheit hatten, der Baker Familie in „Resident Evil 7“ in ihrem Heim einen Besuch abzustatten, können sich im Dezember auf den Weg machen. Wie Capcom heute mittelte, wird „Resident Evil 7“ am 12. Dezember 2017 in einer Gold Edition erscheinen. Die Edition wird für den PC, Xbox One und für die PlayStation 4 erscheinen.

Enthalten sind neben dem Hauptspiel „Resident Evil 7“ die beiden Zusatzepisoden „Verbotenes Filmmaterial 1“ sowie „Verbotenes Filmmaterial 2“.  Zusätzlich ist ein neues Kapitel enthalten, dessen Geschichte sich rund um Zoe Bakers Schicksal dreht. Capcom verspricht mit „End of Zoe“ neue Gegner und eine neue Umgebung, die ihr erkunden könnt. „End of Zoe“ wird auch für die Besitzer des Season Pass zur Verfügung stehen. Wer den neuen Content einzeln erwerben möchte, der muss 14,99 Euro auf die digitale Theke legen.

Termin für „Not a Hero“

Das waren aber nicht alle Neuigkeiten, die Capcom am heutigen Tage zu verkünden hatte. Der lang erwartete und kostenlose DLC „Not a Hero“, der Chris Redfield in den Mittelpunkt rückt, wird ebenfalls am 12. Dezember das Licht der Welt erblicken. Der herunterladbare Inhalt wurde im vergangenen April auf unbestimmte Zeit verschoben. „Not a Hero“ soll einige offene Fragen beantworten, auf denen ihr im Hauptspiel gestoßen seid bzw. stoßen werdet.

Mit der Ankündigung der Gold Edition veröffentlichte Capcom einen Trailer. Der Trailer gewährt nicht nur einen kurzen Blick auf die kommenden Inhalte, sondern beinhaltet auch einen massiven Spoiler. Wer „Resident Evil 7“ noch spielen möchte, der sollte diesen Trailer unbedingt auslassen.

Achtung: Spoiler!

Quelle: Pressemitteilung

Close