E3NewsPlayStation 4

Fist of the North Star: Lost Paradise – PS4-Spiel kommt im Oktober in den Westen

Das Action-Adventure-JRPG „Fist of the North Star: Lost Paradise“, das in der bekannten Fist of the North Star-Manga Reihe angesiedelt ist, wird von SEGA am 2. Oktober für die PlayStation 4 veröffentlicht. Entwickelt wird der Titel vom Studio Ryu Ga Gotoku, das unter anderem durch die „Yakuza“-Reihe bekannt ist.

In „Fist of the North Star: Lost Paradise“ übernehmen Spieler die Kontrolle über Kenshiro, während sie durch ein alternatives Universum der original Handlung schreiten. Das post-apokalyptische Ödland kann mit einem anpassbaren Buggy erforscht werden – sofern die Spieler nicht gerade damit beschäftigt sind, sich mit den Hokuto Shinken-Kampftechniken durch Horden erbarmungsloser Schläger zu kämpfen.

Die Welt von „Lost Paradise“ soll mit zahlreichen Nebenmissionen sowie einer Sammlung kurzweiliger Mini-Games gefüllt sein. Von Buggy Rennen über die auf Rhythmus basierten Hokuto Shinken-Techniken, bis hin zum Management eines Nachtclubs und noch vielem mehr, gibt es eine Menge Abenteuer abseits der Hauptstory. Kämpfe und Charakter-Fortschritt spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Kenshiro nutzt im Kampf klassische Hokuto-Shinken-Techniken, die jeweils durch Erfahrungs-Punkte freigeschaltet werden.

„Fist of the North Star: Lost Paradise“ bietet alles, was in der japanischen Originalversion vorhanden war (inklusive japanischer und englischer Vertonung) und soll zusätzlich einen angehobenen Grad an Gewaltdarstellung für die lokalisierte Version bieten.

Quelle: Pressemitteilung

Close