NewsPC

Counter-Strike: Global Offensive – Free-2-Play und Battle Royale-Modus „Danger Zone“

Valve hat jetzt das Geschäftsmodell von „Counter-Strike: Global Offensive“ auf ein Free-to-Play-Modell geändert. Ab sofort kann jeder Steam-User den First Person Shooter herunterladen und spielen. Alle Spieler, die das Spiel seit dem Release 2012 gekauft haben, erhalten den „Prime“-Status, inklusive Loyalitätsabzeichen und andere Boni. Hinzu werden die „Prime“-Spieler beim Match-Making mit anderen „Prime“-Spielern zusammengeworfen. F2P-Spieler können für 13,25 Euro (UVP) den „Prime“-Status für kaufen.

Gleichzeitig mit dieser Umstellung veröffentlichte das Entwicklerteam den Spielmodus „Danger Zone“. Es handelt sich dabei um einen Battle Royale-Modus für bis zu 16 Spieler. Wenn man sich als Squad aus zwei oder drei Spielern anmeldet, können bis zu 18 Spieler an dem Match teilnehmen.

In den ca. 10 Minuten langen Matches besitzen die Waffen die gleichen Eigenschaften wie im normalen „CS:GO“. Des Weiteren kann man durch das Abschließen von optimalen Missionen, wie Geiselrettung, zusätzliches Geld sammeln, was man wiederum für Waffen und Ausrüstung einsetzen kann, die dann via Drohnen zu euch gebracht werden.

Eine Webseite zu „Danger Zone“ findet ihr hier: KLICK! Hier findet ihr CS:GO auf Steam: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Close