NewsPC

DayZ – Die Pläne für das Jahr 2015

Das Zombie-Spiel DayZ befindet sich nun seit geraumer Zeit in der Alpha-Phase. Monatlich wurde das Spiel mit neuen Features ausgestattet. Auch im nächsten Jahr gibt es konkrete Pläne. Das DayZ-Entwicklerteam und Bohemia Interactive teilte heute mit, dass ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung erreicht wurde. So konnte man nun einen kompletten Überblick für das nächste Jahr geben.

Im ersten Quartal sollen die ersten Fahrzeuge den Weg in das Spiel finden. Ebenso wird die Beuteverteilung komplett überarbeitet. Zudem wird der Renderer sowie die Künstliche Intelligenz der Zombies überarbeitet. Des Weiteren sollen im ersten Quartal noch ein Stealth-System und Krankheiten hinzugefügt werden.

Mehr Fahrzeuge möchten die Macher im zweiten Quartal zur Verfügung stellen, inklusive der Möglichkeit zur Modifikation und Reperatur. Die Tiere sollen einen eigenen Lebenszyklus bekommen und in der Gruppe zusammenarbeiten. Fans der Statistik dürfen sich auf ein entsprechendes Feature freuen. Das User-Interface soll ebenfalls eine Generalüberholung erhalten. Dynamische Events sollen zudem für Abwechslung sorgen. Spieler erhalten zudem Ausdauer.

Das dritte Quartal hält dann Fallen und Barrikaden bereit, wenn alles nach Plan verläuft. Neben den Zombies sollen gefährliche Tiere das virtuelle Leben der Spieler schwer machen. Lufttransporte und eine Konsole ist ebenfalls vorgesehen. Charaktere erhalten eine Lebensspanne und Soft-Skills.

Im vierten Quartal möchten die Entwickler ans Eingemachte gehen. So soll eine Integration der Steam Community stattfinden und die Spieler sollen ihre eigenen tierischen Begleiter bekommen. Der Basenbau soll dann das Ende der Alpha einläuten. Somit soll die Beta-Version Ende des nächsten Jahres erscheinen. Sobald die Beta das Licht der Welt erblickt, ändert sich auch der Preis. DayZ wird dann fortan 34,99 Euro kosten. 

Des Weiteren verspricht Bohemia Interactive, dass jeden Monat neue Waffen, Objekte, Fahrzeuge und herstellbare Gegenstände veröffentlicht werden. Die finale Version soll 2016 folgen.

Close