NewsPCXbox OneXbox Series X

Deep Rock Galactic – Update 33 erscheint Anfang Februar

Mit Update 33 bringen die Entwickler von Ghost Ship Games und Coffee Stain Publishing wieder neue Inhalte für „Deep Rock Galactic“ heraus. Das Koop-Sci-Fi-Mining-FPS verließ 2020 die Early Access-Phase (siehe hier) und wird seitdem regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt. Das Update 33 trägt den Titel „New Frontiers“ und wird am 4. Februar 2021 für PC (Steam) erscheinen. Xbox-Spieler müssen sich bis zum 11. Februar gedulden.

Spieler können sich auf neue Umgebungen, Missionen und Gegnern freuen. Hinzu kommen zwei neue Dropsites für die Crew der unternehmungslustigen Zwerge, sowie neue Missionsspezifikationen und Mactera zum Bekämpfen. Darüber hinaus gibt es UI-Verbesserungen, eine Streamer-freundliche Jukebox und neue Tanz-Moves. Wem das nicht genug sein sollte, der kann am Release-Tag ein neuen kosmetischen DLC erwerben, der ein Set einzigartiger Dreadnought-Rüstungen für jede Klasse enthält.

Deep Rock Galactic – Neue Biome

Wie schon erwähnt, liefert Update 33 zwei neue Biome. „Azure Weald“ bietet schillernde, biolumineszierende Flechtenbüschel, die die Dunkelheit erhellen und diese fruchtbare und überwucherte Region in flackernden Neonfarben erstrahlen lassen. Die dort zu findenden Mactera Tri-Jaws und Mactera Brundles bieten neue Herausforderungen für die digitalen Bergleute.

Das zweite Biom ist „Hollow Bough“. Dieser dunkle Ort erinnert an das Innere von hohlen Bäumen. Auch dort wird man auf neue Gegner treffen. Neben den Deeptora Bough Wasps lauern Stabber Vines im Unterholz.

Missionsüberarbeitungen

Des Weiteren wird es eine Reihe von Änderungen bei den Kernmissionen von „DRG“ geben. Unter anderem gibt es Updates für die Modi Eliminierung, Rettung und Punkteroberung. Zwerge, die zu Eliminierungsaufgaben antreten, haben doppelte Probleme, da zwei neue Dreadnought-Varianten aus Hoxxes IV auftauchen. Die Bergleute treten gegen den Dreadnought Hiveguard und die Monsterzwillinge an: Dreadnought Arbalest und Lacerator.

Bei Rettungsaufgaben kann man mit einem kaputten M.U.L.E. interagieren, um die Positionen seiner fehlenden Beine auf deinen Geländescanner herunterzuladen und so die Zielortung zu vereinfachen. Durch die Verfeinerung der Technologie aus Update 32 sind die Zwerge nun in der Lage, Brennstoffzellen über ein einfaches Brennstoffleitungssystem an Abwurfkapseln anzuschließen.

Für die Punkteroberungsmissionen führt Update 33 schließlich ein neues Modell der Minenkopf-Maschine ein, das zu den anderen glänzenden neuen Technologien aus Update 32 passt.

Wer gerne mehr von den neuen Inhalten und dem Spiel selbst sehen möchte, der kann bei dem Twitch.tv-Kanal von Ghost Ship Games vorbeischauen (siehe hier). Dort finden regelmäßig Streams mit den Entwicklern statt. Die Homepage des Spiels findet ihr hier: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"