NewsPC

P.A.M.E.L.A. – Neuer Trailer zum Sci-Fi Open World Survival-Horror FPS

Das Entwicklerteam hinter dem PC-Spiel P.A.M.E.L.A.,NVYVE Studios, hat jetzt einen neuen Trailer veröffentlicht. Hinzu wurde jetzt eine Steam Greenlight Kampagne gestartet, wo interessierte Spieler für einen Steam-Release abstimmen können. HIer findet man die Greenlight Seite: steamcommunity.com

P.A.M.E.L.A. widmet sich den unvorhersehbaren Konsequenzen des Strebens der Menschheit nach technischer und biologischer Verbesserung“, so Adam Simonar, Studio Director von NVYVE Studios. „Obwohl die Veröffentlichung erst für 2016 geplant ist, freuen wir uns, schon mal einen Vorgeschmack auf die Hintergrundgeschichte zu geben und auf den furchbaren Sturz, den eine utopische Gesellschaft mit technischem Fortschritt erleben kann“.

Der neue Trailer trägt den Namen „Rebirth“ und wurde mit Musik von Jeff van Dyck, der als Audio Director für Alien: Isolation verantwortlich war und als Komponist an der Total-War-Serie mitarbeitete, unterlegt.

Im Trailer bekommt man eine Menge unterschiedliche Orte zu sehen. Des Weiteren wird die omnipräsente Aufseher-KI Pamela und das umfangreiche KI-System gezeigt, auf das die Spieler im Spielverlauf treffen.  P.A.M.E.L.A. beginnt damit, dass ein Schläfer aus seinem Cryo-Schlaf in Eden geweckt wird. Eden ist ein gefallenes Utopia, voller Tod und Gefahr. Als Schläfer wird der Spieler an der Seite von Pamela bestehen müssen, während er die vormals vibrierende Stadt erforscht.

Es gilt, die tragischen Geschehnisse zu erforschen, die zum Niedergang einer ganzen Zivilisation führten und dabei gilt es, um das eigene Leben zu kämpfen, wenn man von den zerbrochenen Seelen von Eden angegriffen wird, die versuchen, ihre Stadt und die Geheimnisse zu schützen. Mit einer KI, die sich durch die Persönlichkeit der Feinde verändert, ist keine Konfrontation mit den so genannten Afflicted gleich, weil sie sich unvorhersehbar verhalten, getrieben von unerträglichen Schmerzen und der Krankheit, die sich entstellt.

Als Spieler interagiert man mit verschiedensten Fraktionen, unter anderem den Afflicted, Sicherheits-Droiden, Roboterdienern und vielen mehr. Jede Fraktion hat ihre eigenen Verhaltensweisen und Allianzen und reagiert dynamisch auf das Verhalten des Spielers und wird so zu Freund oder Feind.

Jede Entscheidung hat eine Bedeutung für den Spielverlauf und jede Auseinandersetzung könnte die Letzte sein. Es gilt eine Menge verschiedenster modularer Systeme zu tragen und zu verbessern, um sich selbst schützen zu können, und um die Umgebung zu erforschen. Die Energiereserven der Stadt dürfen nur genutzt werden, wenn es absolut notwendig ist, sonst läuft man Gefahr, den Gefahren der Dunkelheit ausgesetzt zu sein. Durch das Verbessern der eigenen Waffen und der Erschaffung eines sicheren Rückzugsorts kann man sich gegen die Kreaturen von Eden wehren. Wer sich dafür entscheidet, den eigenen Körper mit Bio-Verbesserungen auszustatten, hat zwar einen Vorteil gegenüber den Feinden – aber zu welchen Kosten? Jede Entscheidung hat Konsequenzen in Eden.

P.A.M.E.L.A. wird für PC erscheinen.

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"