Deliver us the Moon – Ingame-Trailer zeigt Echtzeit-Raytracing

Deliver us the Moon
Deliver us the Moon

Die Teams von Wired Productions und KeokeN Interactive werden in ihrem Sci-Fi-Thriller „Deliver us the Moon“ Echtzeit-Raytracing-Unterstützung für NVIDIA GeForce RTX GPUs bieten. Die Effekte dieser Technologie in Bereichen wie Licht, Schatten und Reflektionen zeigt der gamescom 2019-Trailer.

“GeForce RTX GPUs machen mit Raytracing einen großen Schritt vorwärts in der Rendering-Technologie”, sagt Koen Deetman, Game Director bei KoekeN Interactive. “Wir gehen davon aus, dass Echtzeit-Raytracing in jedem Spiel, dass auf Rendering in Kino-Qualität setzt, Verwendung finden wird. Daher war es für uns selbstverständlich, diese Technologie in Deliver Us The Moon zu verwenden.

Das Spiel soll noch diesen Jahr für PC (Steam) erscheinen. Eine Konsolen-Version (PlayStation 4 und Xbox One) ist für 2020 geplant. Die Geschichte des Titels spielt in einer nahen apokalyptischen Zukunft, in der die Ressourcen der Erde aufgebraucht sind. Um die Energiekrise auszugleichen, haben die Großmächte der Erde die World Space Agency aus der Taufe gehoben, um sich die natürlichen Helium-3-Vorkommen des Mondes nutzbar zu machen.

Diese Agentur nutzt den Mond seither als Kolonie und als Stützpunkt. Doch eines schicksalhaften Tages bricht jegliche Kommunikation mit der Erde ab, und der Energiefluss versiegt. Jahre später schlüpft man als Spieler in die Rolle des letzten irdischen Astronauten und begibt sich auf eine waghalsige Mission, die Hintergründe aufzudecken und die Menschheit zu retten. Schwerelosigkeit, Mondwüsten, riesige Raumstationen und verlassene Siedlungen sind dabei nur einige der Hindernisse auf der Mondoberfläche.

Die Homepage des Spiels findet ihr hier: KLICK!

Nvidia RTX Gamescom Demo | Deliver Us The Moon Trailer

Quelle: Pressemitteilung