NewsPC

Anstoss 2022 – Kalypso Media bringt den Fußballmanager zurück

Zu den wohl bekanntesten Fußballmanager der Spielegeschichte gehört die Serie „Anstoss“. Im Jahre 1993 erblickte die Serie erstmals das Licht der Welt. Zur damaligen Zeit erschien das Spiel über Ascon. Das Studio firmierte später unter den Namen Ascaron. Im Jahre 2009 löste sich das Unternehmen auf und Kalypso Media erwarb die Lizenzrechte an der Marke „Anstoss“.

Wie Kalypso Media nun bekannt gab, befindet sich derzeit „Anstoss 2022“ in der Mache. Die Entwicklung übernimmt die 2tainment GmbH. Das kommende Spiel soll nicht nur das bekannte Gameplay zurückbringen, sondern auch moderne Elemente bieten. Neben Spieltiefe und Realismus rücken die wesentlichen Aufgaben eines Managers in „Anstoss 2022“ in den Mittelpunkt.

„Als Fußball- und Simulationsfan geht für mich mit der Ankündigung von ‚Anstoss 2022‘ ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Wir haben sehr lange nach einem geeigneten Entwickler für die ‚Anstoss‘-Lizenz gesucht und in 2tainment den richtigen Partner gefunden, um dieses Herzensprojekt umzusetzen“, erklärt Simon Hellwig, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Kalypso Media Group GmbH, Inhaber der „Anstoss“-Lizenz. „Auch wenn ‚Anstoss‘ oft als deutsches Thema gesehen wird, bin ich davon überzeugt, auch in anderen Fußball-begeisterten Märkten mit dem typischen Ein-Nachmittag-Eine-Saison-Gameplay-Loop punkten zu können.“

Stefan Weyl, Managing Director bei der 2tainment GmbH, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, die Möglichkeit zu haben, den Fans das Original ‚Anstoss‘-Gefühl zurück geben zu können. Ein modernes Anstoss, dass dem heutigen Fußball Rechnung trägt, aber gleichzeitig ein echtes ‚Anstoss‘ bleibt – das ist unser Ziel. Es geht in ‚Anstoss 2022‘ darum, gleichermaßen Spieltiefe sowie Realismus zu bieten, und sich dabei auf die wirklich wesentlichen Aufgaben eines Managers zu konzentrieren. Wir wollen das alte Gefühl von ‚Deine Mannschaft – Dein Verein und Dein Erfolg‘ wieder zurück auf die Bildschirme bringen.“

Wann und für welche Plattformen „Anstoss 2022“ erscheinen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Auf der offiziellen Webseite könnt ihr euch für einen Newsletter eintragen. Viel zu sehen gibt es von dem kommenden Fußballmanager allerdings noch nicht.

Quelle: Kalypso Media / Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"