NewsPCStadia

Baldur’s Gate 3 – Termin für Early Access-Phase bekannt gegeben

Im Rahmen des „Panel from Hell“-Livestream haben die Entwickler von Larian Studios den Starttermin der Early Access-Phase des rundenbasierten Rollenspiels „Baldur’s Gate 3“ verraten. Zudem haben Swen Vincke und weitere Gäste, wie Chris Perkins, Adam Smith und Geoff Keighley über die Early Access-Inhalte gesprochen.

Die Early Access-Phase soll am 30. September 2020 für PC und Google Stadia starten. Im Vergleich zum Early Access-Start von „Divinity: Original Sin 2“ (DOS2 EA) ist der Early Access-Start von „Baldur’s Gate III“ deutlich umfangreicher. Swen Vincke, Creative Director von Larian Studios, veröffentlichte passend dazu folgende Zahlen:

  • Anzahl der Kämpfe: 80 in BG3 EA vs. 22 in DOS2 EA
  • Anzahl an Dialog-Zeilen: 45.980 in BG3 EA vs. 17.600 in DOS2 EA
  • Anzahl an Charakteren: 596 in BG3 EA vs. 142 in DOS2 EA
  • Anzahl an Zaubern/Aktionen: 146 in BG3 EA vs. 69 in DOS2 EA

Die zum Early Access verfügbaren Klassen und Rassen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Larian konnte jedoch bereits bestätigen, dass Spieler zu Beginn des Early Access zwischen fünf Origin-Charakteren oder einem eigens erstellten Charakter wählen können. Die fünf Charaktere sind: Astarion (Elf/Vampire Rogue), Gale (Human Wizard), Lae’zel (Githyanki Warrior), Shadowheart (Half-Elf Cleric) und Wyll (Human Warlock). Mehr Charaktere werden im weiteren Verlauf der Entwicklung – nach Early Access-Start – bekannt gegeben.

Vincke demonstrierte außerdem, inwieweit die Entscheidungen der Spieler sich auf das Spiel auswirken werden. Sei es in Dialogen oder in Begegnungen mit der Umwelt – welchen Charakter die Spieler gewählt und welche Entscheidungen sie in der Vergangenheit getroffen haben, wird große Auswirkungen haben. Bereits im Early Access soll ein großer Wiederspielwert vorhanden sein und verschiedene Spieldurchläufe zu verschiedenen Ereignissen führen. Einfacher ausgedrückt: “gut” oder “böse” zu spielen wird Spielern eine komplett unterschiedliche Spielerfahrung bieten, mit vielen verschiedenen Twists und daraus resultierenden variierenden Zwischensequenzen.

Während des Livestreams, den ihr weiter unten findet, enthüllte der neue, zweite Teil des CGI-Spielintros, dass Spieler ihre Reise in Avernus beginnen, der ersten Ebene der Hölle. Avernus ist ein zentraler Punkt des im letzten Jahr veröffentlichen „Dungeons & Dragons“-Abenteuer-Moduls „Abstieg nach Avernus“ (Descent into Avernus) und wird gemeinsam mit vielen anderen Regionen, eine Rolle in „Baldur’s Gate 3“ spielen.

In „Abstieg nach Avernus“ wird die Stadt Elturel in die Hölle hinab gezogen und obwohl sie gerettet werden konnte, wirft das Ereignis und seine Auswirkungen einen Schatten über die Geschehnisse in „Baldur’s Gate 3“, die Spieler erfahren werden. Gefangen in einem Nautiloid, nehmen sie an einer waghalsigen Flucht teil und werden Zeuge des Blutkrieges, der in der Hölle wütet.

Außerdem wurde im „Panel From Hell“ die sogenannte „Lobotomie-Szene“ gezeigt, die einen neuen Gameplay-Ausschnitt präsentierte.Während die Spieler versuchen den Nautiloid unter Kontrolle zu bekommen, finden sie eine Leiche, deren Hirn offen liegt. Das Gehirn nimmt Kontakt mit den Spielern auf und bittet sie, es zu befreien. Die Spieler können entscheiden, ob sie sich die Hände schmutzig machen und das Gehirn aus dem Schädel nehmen wollen. Entscheiden sie sich dafür, werden sie schnell feststellen, dass das vermeintliche Gehirn in Wahrheit ein gefangener „Intellect Devourer“ ist. Diese Kreaturen ernähren sich vom Intellekt anderer und übernehmen die Kontrolle über die Körper ihrer Opfer – im Namen der Gedankenschinder.

Weitere Informationen über das Spiel findet ihr auf der Homepage (siehe hier) und hier bei uns: KLICK!

Baldur's Gate 3 Early Access Release Date Announcement - Panel From Hell

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"