NewsPCPlayStation 4PlayStation 5Xbox OneXbox Series X

Call of Duty: Black Ops Cold War – Multiplayer-Trailer, Beta und mehr

Der Shooter „Call of Duty: Black Ops Cold War“ bietet nicht nur einen Singleplayer-Modus, sondern auch einen Mehrspieler-Part, den Activision, Treyarch und Raven Software am gestrigen Abend enthüllten. Gezeigt wurde unter anderem ein Trailer, der euch actionreiche Szenen präsentiert.

Der Multiplayer wird cross-play, cross-gen und cross-progression unterstützen. Damit kann man sich gemeinsam mit allen Spielern, unabhängig von der Plattform oder Konsolengeneration, auf die Schlachtfelder rund um die Welt begeben. Die Maps basieren auf authentischen Vorlagen aus der realen Welt und für euch von der angolanischen Wüste (Kartenname: Satellite) über die gefrorenen Seen von Usbekistan (Crossroads), die Straßen von South Beach (Miami) und die eisigen Gewässer des Nordatlantik (Armada) bis ins Herz der U.d.S.S.R. (Moscow).

Call of Duty: Black Ops Cold War – Spielmodi

Des Weiteren können sich Spieler über bekannte Spielmodi wie Team-Deathmatch, Suchen & Zerstören, Herrschaft sowie Abschuss und Kontrolle freuen. Hinzu kommen neue Modi, wie VIP-Eskorte, Verbundene Waffen und Feuertrupp.

VIP-Eskorte

In diesem zielbasierten Standardspielmodus müssen Teams einen zufällig ausgewählten Spieler, der zum VIP wird, entweder beschützen oder überwältigen. Dieser VIP erhält nur eine gut ausgerüstete Pistole, eine Rauchgranate, eine Drohne für Team-Infos und die Sicherheit, von fünf Truppmitgliedern beschützt zu werden.

Diese Beschützer müssen den VIP zu einem Evakuierungspunkt eskortieren und dabei das angreifende Team abwehren, dessen Ziel es ist, den VIP zu neutralisieren, ehe er entkommt. Wenn jemand außer dem VIP innerhalb der Runde stirbt, ist dieser Spieler bis zur nächsten Runde raus, doch ein getroffener Spieler mit 0 Gesundheit kann sich im Eliminator verteidigen oder von einem Teammitglied wiederbelebt werden, um in den Kampf zurückzukehren.

Verbundene Waffen

Bei Verbunde Waffen handelt es sich um einen Spielmodus, der in einem 12v12-Kampf den Einsatz von Infanterie und Fahrzeugen miteinander kombiniert. Je nach Karte erweitern Fahrzeuge wie Panzer, Schneemobile, Angriffshelikopter oder Wellenreiter die Action und treiben sie neben traditionellen Feuergefechten voran. So sollen sich zusätzliche actionreiche Momente mitten in einem intensiven Gefecht ergeben.

Bei der Veröffentlichung erwarten euch mehrere „Verbundene Waffen“-Karten in einer Handvoll „Verbundene Waffen“-Modi, darunter Herrschaft, wo mehrere Flaggen auf der jeweiligen Karte verteilt werden, die Teams einnehmen und verteidigen müssen.

Feuertrupp

Feuertrupp ist eine neue 40-Spieler-Kategorie des „Black Ops“-Mehrspielers mit bis zu 10 Teams aus 4 Spielern, wo sich die Action nicht nur um die Operator im Einsatz dreht, sondern auch um die Umgebung, in der sie kämpfen. Der erste verfügbare Feuertrupp-Spieltyp nennt sich „Schmutzige Bombe“. Kurz vor der Veröffentlichung sollen weitere Informationen folgen.

Waffenschmied

Im neusten Teil der CoD-Reihe wird der „Waffenschmied“ seine Rückkehr haben. Dort könnt ihr eure Waffen verbessern. Jede Primärwaffe kann mit bis zu 54 Aufsätzen über 8 verschiedene Aufsatzpunkte angepasst werden. Dabei gibt es mindestens sechs Optionen pro Aufsatzpunkt. Die Vor- und Nachteile jedes Aufsatzes werden über eine Prozentveränderung angezeigt, durch die Operator die Daten nachvollziehen können, wie sich jede Waffenkonfiguration im Kampf anfühlt.

Punkteserien

Die Punkteserien wurden für „Cold War“ überarbeitet und bleiben unter anderem auch im Tod erhalten. Damit sollen alle Spieler eine Chance haben, die nützlichen Werkzeuge zu verdienen. Zudem haben die Punkteserien auch eine Abklingzeit, um Spieler daran zu hindern, wiederholt Punkteserien einzusetzen. Neben den traditionellen Gegenmaßnahmen gibt es sogar einige Punkteserien, die andere gezielt kontern.

Informationen zur Beta

Die Teams von Activision, Treyarch, Raven Software, High Moon Studios, Beenox, Activision Shanghai und Sledgehammer Games haben zwei Beta-Wochenenden geplant, die jeweils fünf Tage laufen sollen.

1. Wochenende

Das erste Beta-Wochenende läuft vom 8. bis zum 12. Oktober 2020, und zwar exklusive auf PlayStation 4. Vorbesteller können direkt ab dem 8. Oktober an der Beta teilnehmen. Am 10. Oktober wird die Beta für alle PS4-Spieler (PS Plus benönitgt) zugänglich.

2. Wochenende

Das zweite Beta-Wochenende finden für PC, Xbox One und PlayStation 4 statt (inklusive Cross-Play). Der Startschuss ist am 15. Oktober 2020. Für PS4-Spieler ist dieses Wochenende komplett zugänglich (vom 15. bis zum 19. Oktober).

Vorbesteller auf Xbox One und PC (Battle.net) können auch ab dem 15. Oktober an der Beta teilnehmen. Alle anderen Spieler können ab dem 17. Oktober einen Blick in das Spiel werfen (Xbox Live Gold benötigt).

Warzone, Battle Pass und mehr

Wie bereits angekündigt, wird es für „Call of Duty: Black Ops Cold War“ auch den Warzone-Modus geben. Das Spiel selbst und der kostenlose Battle-Royale-Modus werden auch nach dem Release weitere Inhalte, wie Themen, Waffen und Operator bekommen. Dafür gibt es unter anderem ein Battle-Pass-System, einen Shop und ein Fortschrittssystem.

Beim Start von „Black Ops Cold War“ ist ein neues Stufensystem enthalten, das später mit Warzone verbunden wird und es ermöglicht, neue funktionale Inhalte freizuschalten, die in beiden Titeln verwendet werden können.

Zusätzlich zu allen neuen Inhalten aus „Black Ops Cold War“ haben Warzone-Spieler weiterhin Zugriff auf zuvor verdiente Inhalte (darunter Waffen, Operator, Baupläne, Ausrüstung und kosmetische Objekte), die sie beim Spiel von „Modern Warfare“ verdient haben. Es gilt zu beachten, dass zuvor verdiente Inhalte für „Modern Warfare“ nur in „Modern Warfare“ und Warzone verfügbar und einsatzbereit sind.

Das bedeutet:
  • Spieler, die Objekte aus „Modern Warfare“ in „Modern Warfare“ oder Warzone verdient haben, erhalten ihre Inhalte wieder, wenn „Call of Duty: Black Ops Cold War“ im November veröffentlicht wird.
  • Neue funktionale Inhalte für „Black Ops Cold War“, wie etwa Basiswaffen und -Aufsätze, können durch das Spielen von „Black Ops Cold War“ und Warzone freigeschaltet werden.
  • Das Battle-Pass-System wird weiterhin kostenlose Stufen enthalten, ähnlich wie das Battle-Pass-System von „Modern Warfare“ neue Basiswaffen zusätzlich zu anderen Objektkategorien führen wird, die einfach durch das Spielen verdient werden können.
  • Die Battle-Pass-Systeme werden in den Saisons nach der Veröffentlichung zusammen mit thematisch angepassten Inhalten erscheinen, die sich auf die jeweilige saisonale Story beziehen.
  • Spieler können die Inhalte im Battle Pass oder Shop sehen, die sie verdienen oder erwerben können.
  • Verschiedene kosmetische Inhalte, darunter Operator, Waffen, Baupläne, Spieleridentitäts-Objekte und mehr werden über den Battle Pass oder im Shop verfügbar sein.
  • Ein Season Pass ist nicht geplant. Zusätzliche Mehrspieler-Karten und -Modi werden kostenlos und gleichzeitig für alle Spieler auf allen Plattformen verfügbar sein.

„Call of Duty: Black Ops Cold War“ wird am 13. November 2020 erscheinen. Die Homepage des First-Person-Shooters findet ihr hier: KLICK!

Call of Duty®: Black Ops Cold War - Multiplayer Reveal Trailer

Call of Duty®: Black Ops Cold War Multiplayer Reveal

Quelle: Activision Blog (siehe hier)

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"