NewsNintendo SwitchPCPlayStation 4Xbox One

King’s Bounty 2 – Neuer Release-Termin des Taktik-RPGs

Das 2019 angekündigte Rollenspiel „King’s Bounty 2“ sollte eigentlich nächsten Monat erscheinen. Jetzt haben 1C Entertainment und Koch Media den Release des rundenbasierten RPGs auf den 24. August 2021 verschoben. Dann das Spiel für PC, Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich sein.

 „Als Team mussten wir die schwierige Entscheidung treffen, die Veröffentlichung von King’s Bounty2 auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr 2021 zu verschieben, um sicherzustellen, dass das Team genügend Zeit hat, um die bestmögliche Erfahrung mit King’s Bounty zu liefern”, sagt Nikolay Baryshnikov, CEO von 1C Entertainment.

„Wir befinden uns derzeit in einem Stadium, in dem das Spiel vollständig und spielbar ist, aber wir brauchen mehr Zeit, um das Testen, Beheben von Fehlern sowie die Optimierung abzuschließen und die Verschiebung des Release-Termins gibt uns die kostbare Zeit, die von uns für ein so wichtiges Projekt, mit seiner ambitionierten, offenen Welt, seiner komplexen Erzählung, seiner tiefen rundenbasierten Taktik und seiner RPG-Mechanik, dringend benötigt wird“, sagt Denis Maltzev, Produzent von King’s Bounty II. „Angesichts der Liebe und Leidenschaft, die Sie als unsere Fans hinter dieses Projekt gestellt haben, sind wir dankbar für Ihre Unterstützung und bitten Sie um etwas mehr Geduld mit uns. Wir hoffen, dass dies keine lange Verzögerung sein wird. Bitte behalten Sie unsere Kanäle im Auge, um alle bevorstehenden Updates für das Spiel zu erhalten, sobald wir uns dem neuen Veröffentlichungsdatum nähern.“

„King’s Bounty 2“ ist der neuste Teil der RPG-Reihe, die 1990 auf den C64, Amiga und MS-DOS ihren Anfang nahm. Nach diversen Ablegern (letzte Teil erschien 2012) folgt jetzt der Nachfolger von „King’s Bounty“. Die Spieler werden einen aus drei Charakteren wählen können, die alle eine eigene Geschichte haben. Und während sie das Reich erkunden, verändern sich diese Geschichten anhand unterschiedlicher Ideale: Stärke, Kunst, Ordnung und Anarchie.

Ganz im Stil der klassischen Rollenspieltradition werden die Spieler ständig mit schwierigen moralischen Entscheidungen konfrontiert, die weitreichende Auswirkungen auf das gesamte Reich haben. Doch diese Entscheidungen beschränken sich nicht auf einfache Dialogoptionen, sondern werden durch die Handlungen der Spieler beeinflusst.

Die rundenbasierten Kämpfe finden auf volumetrischen Schlachtfeldern statt und sind voll er Hindernisse, wie Schluchten, Hügel, Wagen und mehr. Sobald ein Kampf beginnt, spiegelt das Schlachtfeld den Teil der Weltkarte wider, den die Spieler gerade bereisen. Dadurch müssen die Spieler vor jedem Kampf ihre Umgebung berücksichtigen, um die Risiken zu minimieren und sich vielleicht sogar einen Vorteil zu verschaffen.

Bei den Herausforderungen ist der Charakter des Spiels nicht allein. So kann man einen Trupp aus einzigartigen Einheiten zusammenstellen, die alle eigene Fähigkeiten und ein eigenes Aussehen besitzen. Anstatt auf gesichtslose Rekruten zurückzugreifen, erstellen die Spieler ihre Armeen aus Menschen, Elfen, Trollen und anderen Kreaturen, die den Großteil des Abenteuers Seite an Seite verbringen und enge Bande knüpfen.

Weitere Informationen über “King’s Bounty 2” findet ihr auf der Homepage (siehe hier).

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"