NewsPlayStation 5

Death Stranding – Der Director‘s Cut erscheint im September für die PS5

Vor rund einem Monat stellten Kojima Productions den „Director‘s Cut“ des Ausnahmespiels „Death Stranding“ für die PlayStation 5 vor. Nun gibt es weitere Details zu den Neuerungen und auch einen Release-Termin. Des Weiteren präsentiert ein Trailer die neuen Funktionen, die im „Director‘s Cut“ auf euch warten.

Neue Inhalte und Verbesserungen

Das Action-Adventure-Spiel erhält mit dem „Director‘s Cut“ jede Menge neue Inhalte und verbesserte Gameplay-Funktionen. Wie Jay Boor, Head of Publishing bei Kojima Productions, im offiziellen PlayStation Blog zu verstehen gab, wurden die neuen Inhalte alle von Grund auf nach der Veröffentlichung des ursprünglichen „Death Stranding“ erstellt und entwickelt. Auch sollen die neuen Inhalte nicht einfach nur aufgesetzt wirken, sondern sie sind sorgfältig in das eigentliche Spielerlebnis eingearbeitet.

Zu den neuen Inhalten gehören neue Waffen, Ausrüstungen und neue Fahrzeuge. Des Weiteren finden neue Modi, Missionen und Gebiete den Weg in das Spiel. Neue Gegner, ein Schießstand und eine Rennstrecke sollen das Spielerlebnis abrunden. Sam Porter, der Protagonist des Spiels, kann beispielsweise mit der Hilfe eines Katapults die kostbare Fracht über weite Strecken schießen. Die bekannten Bots aus „Death Stranding“, die für Sam Botengänge erledigen, können im „Director‘s Cut“ den Helden nun begleiten und helfen.

PlayStation 5-Funktionen

Der „Director‘s Cut“ von „Death Stranding“ nutzt das haptische Feedback des DualSense Wireless-Controllers sowie die adaptiven Trigger. Wer einen Kopfhörer besitzt, der die 3D-Audio-Wiedergabe unterstützt, der kann tiefer in die Welt von „Death Stranding“ eintauchen.

Das Spiel bietet zudem zwei Modi für die Darstellung: „Priorität Leistung“ skaliert „Death Stranding“ auf 4K-Auflösung hoch und bietet 60 FPS. „Priorität Qualität“ lässt das Spiel hingegen mit nativer 4K-Auflösung über euren Bildschirm flimmern. Angaben zur FPS gibt es jedoch nicht. Beide Modi Unterstützen Ultra-Breitbild und HDR.

Release und Upgrade

Wer bereits die PlayStation-4-Version besitzt oder kauft und gerne den „Director‘s Cut“ auf der PS5 sein Eigen nennen möchte, der muss zehn Euro auf die digitale Theke legen. Dann gibt es anschließend die „Digital Deluxe Edition“, die diverse digitale Zusatzinhalte bietet. Besitzer einer PS4-Disc-Version müssen die Disc jedes Mal in die PS5-Konsole einlegen, wenn sie die digitale PS5-Version des Spiels herunterladen oder spielen möchten.

Wer jedoch die PS5 als Digital Edition und eine Disc-Version für die PlayStation 4 besitzt, der schaut in die Röhre. Hier wird es keine Möglichkeit geben, das Spiel zum vergünstigten Preis zu erwerben. Somit bleibt nur der Neukauf.

Der „Director‘s Cut“ von „Death Stranding“ erscheint am 24. September 2021.

Quelle: PlayStation Blog

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"