NewsPCPlayStation 4PlayStation 5Xbox OneXbox Series X

Battlefield 2042 – „Hazard Zone“ vorgestellt

Das im November 2021 erscheinende „Battlefield 2042“ wird drei Multiplayer-Erlebnis bieten. Mit „Hazard Zone“ haben Electronic Arts und Entwicklerstudio Dice jetzt die dritte Säule des Multiplayers des First-Person-Shooters vorgestellt. Die anderen beiden sind „All-Out Warfare“ und „Portal“.

„Hazard Zone“ ist ein Trupp-basierter Spielmodus, der die besten Elementen der Battlefield-Sandbox vereinen soll. Der Spielmodus für vier Personen ist auf allen sieben „All-Out Warfare“-Karten spielbar. Spielende erstellen Trupps, die am besten dazu in der Lage sind, ihre Mission zu erfüllen und die auf dem Schlachtfeld verstreuten Datenlaufwerke zu bergen.

Dabei müssen sie rivalisierende Trupps mit demselben Ziel abwehren, natürlichen Gefahren wie einem Tornado trotzen und sich Besatzungstruppen stellen, die Ressourcen zehren und feindliche Einheiten in der Nähe alarmieren.

Eine Runde Hazard Zone besteht aus fünf Hauptphasen:

  • Planen & ausrüsten – Spielende bestimmen Startpunkt, Spezialist*innen, Ausrüstung und taktische Upgrades.
  • Infiltrieren – Das Team wird zum zuvor bestimmten Startpunkt entsendet
  • Sichern – Die Trupps aktivieren ihre Spionagescanner und stellen sich den feindlichen Trupps, Besatzungstruppen und der Spielwelt selbst.
  • Erste Extraktion – Den Teams wird die erste von zwei Möglichkeiten eröffnet, lebend zu entkommen.
  • Letzte Extraktion – Die verbliebenen Trupps kämpfen ein letztes Mal darum, wer entkommt und wer bei dem Versuch scheitert

Auf Xbox Series X|/, PlayStation 5 und PC erleben Spielende die Runden mit einer Dauer von 15-20 Minuten mit insgesamt 32 Personen, auf der Xbox One und PlayStation 4 treten 24 Spielende auf etwas kleineren Karten gegeneinander an.

Nach einer erfolgreichen Extraktion (Mission) erhalten Teams eine Basisbelohnung sowie zusätzliche Belohnungen basierend auf der Anzahl an gesicherten Datenlaufwerken. Spielende werden in „Hazard Zone“ auf zwei Weisen belohnt: Neben EP für ihren Stufen/Battle-Pass-Fortschritt erhalten sie Schwarzmarkt-Credits (SMC), die sie zu Beginn jeder Runde in Waffen, Ausrüstung und taktische Upgrades investieren können, um sich im Kampf einen Vorteil zu verschaffen.

Diese Upgrades umfassen zusätzliche Munition, schnellere Ladezeiten, mehr Inventarplatz und die Möglichkeit, gefallene Teammitglieder wiederzubeleben. Je mehr Informationen Spielende sammeln, desto mehr EP und SMC erhalten sie.

Weitere Details wurden in einem Battlefield-Briefing zusammengetragen (siehe hier).

„BF 2042“ erscheint am 19. November 2021 für PC und Konsolen. Die Homepage des Spiels findet ihr hier: KLICK! Ein paar weitere Informationen über das Spiel und die Features gibt es auch hier bei uns: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"