NewsPCPlayStation 4PlayStation 5Xbox OneXbox Series X

Battlefield 2042 – Trailer zeigt drei weitere Maps

Mit einem neuen Trailer stellen Electronic Arts und Entwickler DICE die drei „Battlefield 2042“-Maps „Neuanfang“, „Umbruch“ und „Ausrangiert“ vor. Diese neuen Umgebungen sind in den Spielmodi All-Out Warfare, Battlefield Portal und Hazard Zone verfügbar, wenn der First-Person-Shooter nächsten Monat erscheint.

Neuanfang spielt in der ägyptischen Wüste und bietet eine vielschichtige Landschaft mit einem Solarkraftwerk auf der einen und einer Forschungseinrichtung auf der anderen Seite. Beide Regionen sind durch eine Mauer mit verschiedenen Zugangspunkten voneinander getrennt. In der Mitte der Karte, an einem im Modus Eroberung häufig umkämpften Zugangskontrollpunkt, gibt es einen Engpass. Spieler sollten in diesen Gebieten sowie in den beiden Gebäuden der Karte mit Gefechten auf engstem Raum rechnen.

Umbruch spielt in der Antarktis und bietet eine Offshore-Plattform vor der gefrorenen Küste sowie eine Aussichtsstation, die aufgrund ihrer erhöhten Lage eine Schlüsselposition für Luftschlachten ist. Auf den zerklüfteten Gletscherpfaden kämpfen Spieler in und auf den Eisklippen, die mit Seilrutschen und Seilbrücken miteinander verbunden sind. Der schnelle Einsatz eines Fallschirms kann hier über Leben und Tod entscheiden.

Ausrangiert spielt an der Westküste Indiens und enthält ein überflutetes Dorf, einen zerlegten Schiffsrumpf und ein Koloss-Schiff, das Spieler erkunden können. Auf dieser Karte gibt es viele Deckungsmöglichkeiten und Kämpfe auf engstem Raum. Das Koloss-Schiff ermöglicht Gefechte in Innenräumen, während Luftfahrzeuge und Panzer die Außenhülle unter Beschuss nehmen. Aufgrund des unberechenbaren Wetters müssen Spieler stets wachsam sein, da sich auf der Karte jederzeit ein Tornado bilden kann.

„BF2042“ erscheint am 19. November 2021 für PC und Konsolen. Die Homepage des Spiels findet ihr hier: KLICK! Ein paar weitere Informationen über das Spiel und die Features gibt es auch hier bei uns: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"