NewsPCPlayStation 4PlayStation 5Xbox OneXbox Series X

Sniper Elite 5 – Karl Fairburne reist nach Frankreich

Zum Wochenende kündigten die Entwickler von Rebellion den fünften Teil der „Sniper Elite“-Reihe an. Im nächsten Jahr reist der Eliteschütze Karl Fairburne nach Frankreich.

„Sniper Elite 5“ versetzt euch in das Jahr 1944. Im Rahmen einer verdeckten Operation der US Rangers zur Schwächung des Atlantikwalls an der bretonischen Küste, nimmt Karl Kontakt mit der französischen Résistance auf. Bald stoßen sie auf ein geheimes Projekt der deutschen Soldaten, das den Krieg zu entscheiden droht, bevor die Alliierten überhaupt einen Fuß nach Europa setzen können: Operation Kraken.

Laut Rebellion basieren die neuen Spielkarten auf echten Schauplätzen in Frankreich im Jahr 1944, die mit der Hilfe von Fotogrammmetrie digitalisiert wurden. Des Weiteren sollen sie weitläufiger ausfallen, als in den Vorgängern. Mit „Sniper Elite 5“ wird Karl Fairburne zudem mobiler. Im neusten Teil finden unter anderem Ziplines den weg in das Spiel, wodurch man den perfekten Aussichtspunkt erreichen kann, um seine Ziele zu eliminieren. Auch die bekannte „Kill-Cam“ wird in verbesserter Form zurückkehren.

Neben einen PvP- und Coop-Modus bietet „Sniper Elite 5“ einen Drop-In PvP-Invasionsmodus. In diesem Modus kann man als Scharfschütze der Achsenmächte in die Kampagne eines anderen Spielers eindringen und ihm das Leben schwer machen.

Sniper Elite 5 wird 2022 für Xbox Game Pass, Xbox One, Xbox Series X|S und PlayStation 4 & 5, Epic, Steam und Windows Store erscheinen. Einen ersten Trailer veröffentlichte Rebellion via YouTube. Den Trailer können wir leider nicht einbinden.

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"