NewsPC

Sphere – Flying Cities – „Industry & Pollution“-Update

Heute veröffentlichen Assemble Entertainment und das in Hannover ansässige Entwicklerstudio Hexagon Sphere Games das erste Early Access-Update für „Sphere – Flying Cities“. Das Spiel ist ein Sci-Fi-Survival-City-Builder mit einer Mischung aus Strategie-, Simulations- und Survival-Elementen.

Das Update trägt den Titel „Industry & Pollution“ und führt eine neue Spielmechanik ein: Die Luftregulierung innerhalb der Biosphäre. Bekämpfe die steigende Luftverschmutzung mit den neuen Gebäuden Luftkollektoranlage, Luftumwälzungsturm und Raffinerie. Die neuen Gebäude sollen allen Commanders helfen, die neue Spielmechanik und die damit verbundenen neuen Herausforderungen zu meistern. Wie zum Beispiel mit der Luftkollektoranlage, dem Luftumwälzungsturm, der Raffinerie und einem Lagergebäude für gasförmige Stoffe.

Mit “komprimierter Luft“ und „Sauerstoff“ bringt das Update auch zwei neue Ressourcen ins Spiel und fügt frische visuelle Effekte innerhalb der Sphäre hinzu, um den Grad der Luftverschmutzung anzuzeigen. Natürlich gibt es auch Verbesserungen und Bugfixes, die auf dem wertvollen Feedback der Community basieren.

Das Spiel ist als Standard Edition für 17,99 Euro (UVP) erhältlich. Hinzu gibt es eine „Save The World“-Edition für 27,99 Euro (UVP), welche die Klimaschutzorganisation Atmosfair (siehe hier) mit jeder verkauften Edition unterstützt. Die „Save The World“-Edition beinhaltet zusätzlich ein Mini-Artbook und kosmetische Inhalte, wie einzigartige Gebäude-Skins, die Spieler während der Early Access-Phase erhalten.

Hier findet ihr „Sphere – Flying Cities“ auf Steam: KLICK! Die Homepage gibt es hier: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"