News

Crazy Dave aus Plants vs. Zombies veröffentlicht Hip-Hop-Meisterwerk für einen guten Zweck

Crazy Dave aka Cray-Z, der Topf-Hut-tragende Kofferraum-Verkäufer aus PopCap Games’ Videospiel-Bestseller Plants vs. Zombies, stürmt die X-Factor-Show, um den heiß begehrten ersten Platz der aktuellen Weihnachtszeit zu ergattern. Im Gepäck hat er seine erste Hip-Hop-Single Wabby Wabbo. PopCap spendet alle internationalen Einnahmen vom 15. bis zum 22. Dezember an Concern Worldwide.

Sein Plattendeal bei Label Ded Jam hat Crazy Dave, aka Cray-Z, bereits zu mehr als 465.000 Zugriffen seines Musikvideos Wabby Wabbo auf YouTube verholfen. Mit fast 5.5 Millionen Fans von Plants vs. Zombies auf Facebook und einer Legion von Zombie-Fans über die ganze Welt verteilt, reicht Cray-Zs „Zombie-Factor“ womöglich aus, um den bisherigen X-Factor-Gewinner am Tag der Entscheidung, dem 23. Dezember, überraschend vom Thron zu stürzen.

Crazy Dave hat sich das Hip-Hop-Regelwerk vorgenommen, es in Ketchup getunkt, am Stück heruntergeschlungen und ein komplett neues Genre erschaffen. Wabby Wabbo ist ein einzigartiges Hip-Hop-Stück, das garantiert in jedem Kopf hängen bleibt und sich über Wochen weigern wird, wieder daraus zu verschwinden. Übrigens: Wabby Wabbo ist vielleicht die erste Hip-Hop-Single aller Zeiten, die das Solo eines jodelnden Yeti-Zombies zelebriert.

Die Wabby-Wabbo-Single ist ab sofort auf http://itunes.apple.com/de/album/wabby-wabbo-plants-vs.-zombies/id483153999?i=483154003 für 0.99 Euro zum Download erhältlich. Crazy Dave ruft alle Fans auf, das Stück zwischen dem 15. Und 22. Dezember zu kaufen, sodass alle Verkäufe in das Weihnachts-Ranking einfließen.

“Concern Worldwide ist stolz darauf, dieses Weihnachten als Charity-Partner der Plants vs. Zombies-Single dabei zu sein. Wir sind jederzeit offen für neue Wege, Spenden zu erheben und auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen. Und was könnte dafür besser sein als dieses brillante Videospiel?”, sagte Richard Dixon, PR-Manager der Organisation, der letzte Nacht endlich Level 4.5 beendet hat.

Etwa 70 der 99 Cent verbleiben nach Abzug der Gebühren für Business-Partner und Dritte für Concern Worldwide.

Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"