The Good Life enthüllt

Der Publisher Iceberg Interactive und immersionFX Games geben den Vertriebsvertrag für das Spiel The Good Life bekannt. Das Hybridspiel, das eine Schiffssimulation mit Zeitmanagement und Tycoon-Elementen verbindet, spielt auf einer fiktiven tropischen Inselgruppe inmitten von Luxushotels, Villen, Bars und antiken Sehenswürdigkeiten.

Nach über einem Jahr Zusammenarbeit an diesem Projekt geben Iceberg Interactive und Entwickler immersionFX bekannt, dass The Good Life im vierten Quartal 2012 für PC und Mac erscheint. Der Vertrag umfasst die Rechte für den Einzelhandel in Europa sowie in mehreren außereuropäischen Regionen und die weltweiten digitalen Downloadrechte.

„Nachdem wir erfolgreich Spiele aus dem Genre der Schiffs- und Segelsimulationen veröffentlicht haben, fanden wir, dass manche Simulationen mehr Spielelemente brauchten, um sie für alle Zielgruppen attraktiver zu machen“, erklärt Erik Schreuder, CEO bei Iceberg Interactive. „Mit immersionFX haben wir einen ambitionierten Entwickler gefunden, der die Engine für eine nautische Simulation hatte und in der Lage war, eine Menge Elemente hinzuzufügen, die aus anderen Genres entliehen sind. Ich bin sicher, dass wir so eine sehr interessante Mischung geschaffen haben, die den Spieler lange Zeit an den Bildschirm fesselt. Dank der fantastischen Grafik, den Life-Sim-Elementen und dem Sandbox-Charakter hat man wirklich das Gefühl, ein zweites Leben angefangen zu haben. In diesem Fall: ‚The Good Life‘!“

Die Features im Überblick ( Herstellerangaben):

  • Hybrid-Gameplay: eine seltene Mischung der Genres Lebens- und Schiffssimulation
  • Der Spieler wählt zwischen 6 verschiedenen Schiffstypen (Taxiboote, Segelboote, Schnellboote oder Jachten), die im Spielverlauf freigeschaltet werden
  • Ultrarealistisches tropisches Wasser, beim Segeln genauso wie beim Tauchen
  • Realistische Wetterbedingungen und ein 24-Stunden-Tag/Nacht-Zyklus
  • Nur geschickte Skipper meistern die Techniken, um das Boot zu kontrollieren und in jedem Hafen Zuflucht zu finden.
  • Wunderschöne Tropengegenden mit mehr als 50 Häfen und dutzenden vielfältiger Orte gilt es zu entdecken – von luxuriösen Hotels, antiken Städten und pittoresken Stränden bis hin zu mystischen Unterwasserwelten.
  • Der Spieler kann in die Haut von Derek oder Michelle schlüpfen und mit viel Geschick die Kunden vom Mieten des Bootes überzeugen
  • Kaufen oder verkaufen? Objekte in den Häfen wie Liegestühle, Apartments, Bars, Restaurants, Strandhäuser, Bungalows, Villen und sogar Hotels können den Gewinn schmälern oder vergrößern
  • Der Spieler sucht in den Meerestiefen nach Schätzen, rettet Menschen vor dem Ertrinken, weicht Piratenangriffen aus, nimmt an Fotosafaris teil, hütet sich vor Tornados, und versucht neben alledem auch noch reich und berühmt zu werden
  • Der Spieler tritt in Wettstreit mit 9 anderen NSC-Skippern, die mehr Geld, einen besseren Ruf und ein besseres Ranking erreichen wollen, um der Tycoon der JoJo-Inseln zu werden.

Anbei findet ihr noch ein paar tropische Screenshots:

Schau es dir an

Yakuza 6: The Song of Life erscheint März 2018 im Westen

Der westliche Release-Termin von „Yakuza 6: The Song of Life“ steht fest. Wie SEGA zum …