Wrath: Aeon of Ruin – Der Ego-Shooter startet in die Early Access-Phase

1C Entertainment und 3D Realms entwickeln in Zusammenarbeit mit KillPixel den klassischen Ego-Shooter „Wrath: Aeon of Ruin“. Das Spiel selbst setzt auf die „Quake“-Engine, die in den 90er Jahre den ein oder anderen Ego-Shooter zum Leben erweckte.

Der Shooter startet am heutigen Tage in die Early Access-Phase. Die Entwickler möchten das Spiel aktiv mit der Community entwickeln. Die frühe Version von „Wrath: Aeon of Ruin“ enthält einen nicht linearen Hub, zwei Level, fünf Waffen, acht Gegner sowie vier Artefakte. Im Verlauf der Entwicklung kommen weitere Waffen, Level und weitere Hubs hinzu.

Die Entwickler beschreiben das Spiel wie folgt:

Einst bist du in der Zeitlosen See getrieben und findest dich jetzt auf der Küste einer sterbenden Welt wieder. Aus der verschlingenden Dunkelheit taucht plötzlich ein in Weiß gehülltes Wesen auf, der Hirte der Abwegigen Seelen, der dir befiehlt, die verbleibenden Wächter der Alten Welt zu jagen. Erkunde uralte Ruinen, enthülle vergessene Geheimnisse und bekämpfe die lauernden Schrecken.

„Wrath: Aeon of Ruin“ erscheint zuerst für den PC. Im Jahre 2020 sollen die aktuellen Konsolen mit dem Titel versorgt werden. Das Spiel kostet euch 20,99 Euro. Einen Rabatt in Höhe von fünf Prozent gibt es zum Start. Besitzer der Steam-Version von „Ion Fury“ erhalten einen Rabatt in Höhe von 10% obendrauf.

WRATH: Aeon of Ruin Early Access Trailer