NewsPCPlayStation 4PlayStation 5StadiaXbox OneXbox Series X

Assassin’s Creed Valhalla – Ankündigung, Details zum Setting und Trailer

Mit „Assassin’s Creed Valhalla“ kündigte Ubisoft den nächsten Teil der Spielreihe an. Das Unternehmen veröffentlichte heute Details zum neuen Setting und präsentiert einen ersten Trailer, den ihr unter diesen Zeilen vorfinden könnt.

Der Release von „Assassin’s Creed Valhalla“ soll Ende 2020 erfolgen. Einen genauen Termin nannte Ubisoft jedoch nicht. Sicher ist aber, dass das neue Spiel für die Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheint. Auch die kommenden Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5 werden mit dem neuen Titel versorgt. Stadia-Besitzer kommen ebenfalls in den Genuss der neuen Welt.

Entwickelt wird „Assassin’s Creed Valhalla“ von Ubisoft Montreal und dem Team, das bereits „Assassin’s Creed IV Black Flag“ und „Assassin’s Creed Origins“ verantwortete. Unterstützt werden die Entwickler von rund 14 weiteren Studios, die auf der ganzen Welt verteilt sind.

Die Wikinger sind los

In dem kommenden Werk rückt der gefürchtete Wikinger namens Eivor. Der Schauplatz ist dieses Mal England in seinem dunkelsten Zeitalter. Ihr könnt Eivor als männlichen oder weiblichen Charakter spielen. Mit neuen Möglichkeiten zur Individualisierung kann die Frisur, die Tätowierungen,die  Kriegsbemalungen und die Ausrüstungsgegenstände nach den eigenen Wünschen angepasst werden.

„Wir können es kaum erwarten, dass die Spieler die unglaubliche Reise der Wikinger erleben, die hier vor ihnen liegt“, sagt Ashraf Ismail, Creative Director von Assassin’s Creed Valhalla. „In den Stiefeln des Wikingers und Clanführers Eivors durchleben Spieler zahlreiche Konflikte, während sie inmitten eines Machtkampfes um die Kontrolle Englands versuchen, eine neue Heimat aufzubauen.“

Jede politische Allianz, Entscheidungen in der Schlacht und Dialog-Option soll die Welt von „Assassin’s Creed Valhalla“ beeinflussen. Geboten wird erneut eine offene und weitläufige Welt, die Eivors Clan von Nordmännern erkunden kann. Durch endlose Kriege und schwindende Ressourcen im neunten Jahrhundert A. D. wurden sie aus Norwegen vertrieben. Als die Wikinger damit beginnen, sich in ihrer neuen Heimat niederzulassen, stoßen sie auf Widerstand durch die Angelsachsen und König Alfred den Großen, der die Nordmänner als Ungläubige denunziert und der alleinige Herrscher über ein zivilisiertes England sein möchte. Gegen alle Widerstände muss Eivor nun alles tun, was nötig ist, um die Chance auf seinen Platz in Walhalla zu wahren.

Für „Assassin’s Creed Valhalla“ wurde laut Ubisoft das Kampfsystem erneut überarbeitet. So können nun zwei Waffen gleichzeitig verwendet werden. Auch neue Gegner-Archetypen sollen das Spiel bereichern. Vom Langschiff aus kann man im kommenden Teil gezielt Ortschaften brandschatzen, um Reichtümer und wichtige Ressourcen zu erlangen.

Der erste Cinematic-Trailer

Einen Blick auf das düstere und brutale Setting von „Assassin’s Creed Valhalla“ bietet der Cinematic-Trailer. Das Spiel wird zudem in verschiedenen Editionen erscheinen, die wir in einem gesonderten Artikel vorstellen.

Assassin's Creed Valhalla: „Cinematic World Premiere Trailer“ | Ubisoft [DE]

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"