NewsPC

Prison Architect – Die Gefängnissimulation feiert ihren 5. Jahrestag

Der Gefängnisverwaltungssimulator „Prison Architect“ erschien 2015 als Vollversion für PC. Zur Feier des Jubiläums hat Paradox ein spezielles Video zusammengestellt, das einige Errungenschaften der Spieler seit der Veröffentlichung des Spiels im Jahr 2015 zeigt und einen Blick darauf gewährt, was die Spieler in Zukunft noch erwarten wird. Das Video findet ihr weiter unten.

Hier ein paar Zahlen zu den Errungenschaften der Spieler innerhalb der letzten Jahre

  • 8.951.166 Gebaute Gefängnisse
  • 806.190.699 Insassen
  • 5.744.636 Razzien
  • 2.783.852 Tunnel-Durchsuchungen
  • 1.775.636 Ausgangssperren
  • 832.741 Apelle
  • 215.653 Feuer Frei Befehle
  • 2.216.239 Arreste

„Prison Architect“ wurde von Introversion Software entwickelt. Nach fast drei Jahren erfolgreicher Early Access-Phase mit 36 Alpha-Versionen veröffentlichte das Team die Vollversion für PC. Wie das Spiel 2015 war, können Besitzer selbst erleben. Auf Steam bietet Paradox zwei Anniversary Editionen zum Herunterladen an. Die „2015“ Edition ist die damals veröffentlichte Vollversion und die „2018“ Edition, ist die letzte von Introversion Software veröffentlichte Version des Spiels, bevor es von Paradox Interactive gekauft wurde. Beide Editionen könnt ihr wie folgt auswählen:

  1. Rechtklick auf „Prison Architect“ in eurer Steam Bibliothek
  2. Auf „Eigenschaften“ klicken
  3. Im neuen Fenster auf „Betas“ klicken
  4. Die gewünschte Edition auswählen
  5. Beim startet des Spiels die gewählte Edition erneut auswählen

Wer das Spiel noch nicht besitzt kann bis zum 11. Oktober (11 Uhr) an dem kostenlosen Wochenende teilnehmen und das Spiel ausprobieren. Zusätzlich gibt es die Simulation aktuell für 4,99 Euro (80% Rabatt) zu kaufen. Hier findet ihr das Spiel auf Steam: KLICK! Weitere Informationen über das Spiel, besonders die Entwicklung im Rahmen der Early Access-Phase, findet ihr hier bei uns: KLICK!

Prison Architect: 5th Anniversary Trailer

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"