NewsPC

Barotrauma – „Among the Ancients“-Update erschienen

Die Early Access-Version der Sci-fi-Uboot-Simulation „Barotrauma“ hat jetzt ein neues Update erhalten. Das Update trägt den Titel „Among the Ancients“ und bietet diverse Neuerungen. Dazu gehört die komplette Überarbeitung von Alien-Ruinen, die jetzt noch verstörender und fremdartiger erscheinen sollen.

Die Ruinen sind die letzten Überbleibsel einer alten Zivilisation lange vor den Menschen und haben einen einzigartigen, gruseligen Anstrich erhalten. Die prozedurale Generierung wurde verbessert, wodurch größere Abschnitte möglich sind, deren Erkundung sich noch unterhaltsamer gestaltet.

Der Fractural Guardian, der die Ruinen bewacht, hat ein neues Aussehen und Verhalten und benutzt ab sofort eine Harpune und Nebelkanone, um Eindringlinge loszuwerden. Auch der neue Swarm Feeder trachtet nach Blut und die Gravity Sphere und Ruin Vent bieten neue Effekte an.

Des Weiteren wurden die Charaktere verbessert und haben eine Reihe an Anpassungsoptionen und Fähigkeiten erhalten. Unter anderem gibt es eine visuelle Überarbeitung, mit neuen Frisuren, Gesichtern und Zubehör. Die Hautfarbe kann dank der Einführung eines Shader-Systems ebenfalls geändert werden.

Die Animationen und Proportionen der Figuren sind zwar realistischer, behalten aber ihren bekannten Ragdoll-Style und -Bewegungen bei. Die Charaktere werden auch innerlich verbessert: Das neue Talentsystem gibt jeder Klasse einzigartige Fähigkeiten und Buffs, die durch Erfahrungspunkte freigeschaltet werden. Somit werden die Klassen unterschiedlicher sowie wertvoller und die Spieler haben die Möglichkeit, ihren Charakter freier zu gestalten.

„Barotrauma“ befindet sich derzeit in der Early Access-Phase und ist auf Steam für 24,99 Euro (UVP) erhältlich (siehe hier). In dem Spiel kann man sich auf eine Reise mit verschiedenen U-Booten durch die Meere des Jupitermondes Europa begeben. Dort gibt es fremdartige Wunder und Schrecken zu entdecken, während man verschiedene U-Boot-Systeme verwaltet und ums Überleben kämpft – sowohl gegen Gefahren von außen als auch von innen.

Die Homepage von „Barotrauma“ findet ihr hier: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"