NewsPCPlayStation 4Xbox One

Homefront: The Revolution – Neue Infos zum Expansion Pass und Widerstandsmodus

Mit der heutigen Veröffentlichung von Homefront: The Revolution gaben Deep Silver und Dambuster Studios neue Informationen über den Expansion Pass und Widerstandsmodus des Guerilla-Taktik First-Person-Shooter bekannt.Der Expansion Pass beinhaltet Zugang zu drei derzeitig geplanten Einzelspieler-Kampagnenerweiterungen und schaltet weitere exklusive Boni zur Benutzung im kooperativen Widerstandsmodus frei.

Die Erweiterungen The Voice of Freedom und Aftermath (Veröffentlichung geplant für 2016) fügen der Kampagne von Homefront neue Gebiete und weitere Stunden Einzelspieler-Gamplay hinzu. Eine zusätzliche, größere Erweiterung – Beyond the Walls – ist für 2017 geplant.

Besitzer des Expansion Pass profitieren zusätzlich von diesen Widerstandsmodus-Perks:

  • ‘Versorgungslinie’ rüstet den Spieler mit einer Gratis Widerstandsbox aus, wenn sie sich in den Widerstandsmodus einloggen.
  • ‘Die richtige Ausbildung’ schaltet drei neue Start-Settings für den Widerstandsmodus-Charakter frei: ‘ATF Agent’, ‘G-Man’ und ‘U.S. Marshall’.

Der Widerstandsmodus bietet sechs Missionen. Weitere Missionen sind für Juni 2016 geplant und werden gratis erhältlich sein. Dambuster Studios haben sich dazu verpflichtet, hochwertige inhaltliche Erweiterungen für den Widerstandsmodus kostenlos anzubieten.

Da die Anzahl an Missionen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung geringer ist als ursprünglich vom Studio versprochen worden ist, wird die Möglichkeit zum Erwerb von Widerstandsboxen für Echtgeld vorläufig ausgesetzt.

Homefront: The Revolution ist seit heute, 20. Mai 2016 für Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC erhältlich. Native Mac- und Linuxversionen befinden sich ebenfalls in Entwicklung.

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"