Monster Hunter World: Iceborne – Details und ein Release-Termin zur kommenden Erweiterung

Im vergangenen Dezember kündigte Capcom an, dass „Monster Hunter World“ eine Erweiterung erhalten wird. Mit umfangreichen Details hielt sich das Unternehmen jedoch zur damaligen Zeit zurück.

In einem Livestream, der in der Nacht stattfand, hat Monster Hunter: World Producer Ryozo Tsujimoto erste Details zur kommenden Erweiterung „Iceborne“ enthüllt. Außerdem teilte Capcom mit, dass das Spiel mehr als 12 Millionen Mal ausgeliefert wurde.

Iceborn bringt eine neue Handlung ins Spiel

Mit „Iceborn“ soll sich der Umfang von „Monster Hunter: World“ laut Capcom verdoppeln. Die Geschichte setzt direkt an das Ende von „Monster Hunter: World an“. In „Iceborn“ werden die digitalen Jäger unter euch in ein neu entdecktes und eisiges Gebiet namens Raureif-Weite geschickt.

Das schneebedeckte Terrain bietet ein Ökosystem, das in starkem Widerspruch zu den existierenden Landschaften steht und sich im Laufe der Handlung immer weiter entfaltet. „Iceborne“ präsentiert laut Capcom die größte Region, die bisher im Spiel zu finden war. Des Weiteren sollen viel mehr Quests auf die Spieler warten.

Höherer Schwierigkeitsgrad und neue Monster

„Monster Hunter World: Iceborne“ ergänzt auch einen höheren Schwierigkeitsgrad. Hierbei handelt es sich um den Meisterrang, der eure Fähigkeiten in einer neuen Quest-Reihe auf die Probe stellen soll. „Iceborn“ ist zudem der Wohnort der Monster Wyvern Banbaro und dem Beotodus. Zusätzlich kehren Monster aus früheren Teilen der Serie zurück. Dazu gehören unter anderem der Nargacuga. Anführer des Iceborne-Rudels ist Velkhana, ein Elderdrache mit mächtigen Eis-Attacken.

Zusätzlich bietet „Iceborne“ neue Gameplay-Optionen. Die Schleuder kann nun beispielsweise genutzt werden, während die Hauptwaffe gezogen ist – ganz egal, welchen Waffentyp man gewählt hat. Dazu hat die Schleuder ganz neue Fähigkeiten bekommen – mit der Klammerklaue kann man sich direkt an die Monster heranziehen oder mit dem Zurückschrecken-Schuss Monster kurzzeitig betäuben. Alle 14 Waffentypen aus dem Hauptspiel werden mit „Iceborne“ erweitert.

Boni für Vorbesteller und verschiedene Editionen

„Iceborn“ ist keine eigenständige Erweiterung. Ihr benötigt „Monster Hunter: World“, um in die Erweiterung eintauchen zu können. Des Weiteren müsst ihr die Haupthandlung von Monster Hunter: World bis Jägerrang 16 gespielt haben, um Zugriff auf die neue Geschichte von Iceborne und die neuen Quests zu erhalten.

Vorbesteller können von „Iceborne“, welche die Erweiterung digital oder bei teilnehmenden Händlern erwerben, erhalten zusätzlich das exklusive Yukumo-Rüstungsset. Besitzer von „Monster Hunter: World“ können die Monster Hunter World: Iceborne Erweiterung als digitalen Download zum unverbindlichen Verkaufspreis von 39,99 € erhalten.

Eine Digital Deluxe-Fassung, die sowohl die Erweiterung als auch eine Auswahl kosmetischer Items erhält, wird zum unverbindlichen Verkaufspreis von 49,99 € angeboten. Wer noch bis zum Release der Erweiterung warten möchte, um auf Monsterjagd zu gehen, der kann die „Monster Hunter World: Iceborne Master Edition“ erwerben, die digital zum unverbindlichen Verkaufspreis von 59,99 € erscheinen wird und sowohl das vollständige Originalspiel als auch die „Iceborne“-Erweiterung enthält. Eine physische Disc-Version wird ebenfalls den Handel erreichen.

Release-Termin für die Konsolen, PC-Spieler müssen sich gedulden

„Monster Hunter World: Iceborne“ erscheint am 06. September für die Xbox One und PlayStation 4. Die PC-Spieler müssen – wie schon beim Hauptspiel – ein wenig länger warten. Wie Capcom mitteilte, wird die Steam-Version erst im „Winter“ erscheinen. Einen konkreten Termin nannte das Unternehmen jedoch nicht.

Monster Hunter World: Iceborn | Trailer | PS4, Xbox One, PC

MONSTER HUNTER: WORLD Spring Update

Back to top button
Close