NewsPCPlayStation 5Xbox Series X

Suicide Squad: Kill the Justice League – Ein Cinematic-Trailer zur Ankündigung

Im Rahmen des DC Fandome enthüllten Warner Bros. Games und DC nicht nur „Gotham Knights“, sondern auch „Suicide Squad: Kill the Justice League“, das im Jahre 2022 für den PC und die Next-Gen-Konsolen erscheinen soll.

Entwickelt wird das Spiel von den Rocksteady Studios, den Entwicklern hinter der “ Batman Arkham“-Reihe. Wie der Name des kommenden Spiels vermuten lässt, rückt das berühmte „Suicide Squad“ in den Mittelpunkt der Geschichte. Zu den spielbaren Charakteren gehören „Harley Quinn“, „Deadshot“, „Captain Boomerang“ und „King Shark“.

Die Bösewichte des DC-Universums müssen in „Suicide Squad: Kill the Justice League“ die Welt vor ihrem drohenden Untergang retten. Mit Sprengstoff in ihren Köpfen müssen sie die bekannten DC-Superhelden der „Justice League“ töten. Der quasi unmögliche Auftrag ist Teil von Amanda Wallers berüchtigter Task Force X.

„Suicide Squad: Kill the Justice League“ bietet einen Single- und einen kooperativen Multiplayer-Modus. Wie Rocksteady betonte, müsst ihr euch im Spiel nicht auf einen Charakter festlegen. Nach Belieben kann man während der Session nahtlos die Kontrolle über ein anderes Mitglied des „Suicide Squad“ übernehmen. Weiter gaben die Entwickler bekannt, dass die Stadt Metropolis frei erkundet werden kann.

Mit der Ankündigung veröffentlichten die Unternehmen einen ersten Cinematic-Trailer, der euch die spielbaren Figuren von „Suicide Squad: Kill the Justice League“ vorstellt. Auch „Superman“ ist im Trailer zu sehen, der allerdings alles andere als freundlich ist.

Suicide Squad: Kill the Justice League Official Teaser Trailer

Quelle: Warner Bros. Games

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"