MotoGP 19 – Informationen über die Multiplayer-Features

MotoGP 19
MotoGP 19

Wenn Milestone nächsten Monat das Rennspiel MotoGP 19 für PC und Konsolen veröffentlicht, werden sich die digitalen Rennfahrer auch wieder in den Multiplayer stürzen können. Im neusten Teil der Rennserie wird es diesmal auch dedizierte Server für die Online-Matches geben. Mit der Nutzung von Amazon GameLift wollen die Entwickler ein Spielerlebnis mit geringen Latenz und lag-freien Rennen bieten.

Die Nintendo Switch Version von „MotoGP 19“ enthält keinen Online Multiplayer-Modus oder dessen Features. Dieser wird durch einen lokalen Multiplayer-Modus ersetzt. Hinzu können in der Nintendo Switch-Version von Spielern erstellte Elemente nicht online mit anderen geteilt werden.

„Rennspiele sind unglaublich anspruchsvoll in Bezug auf Bandbreite und Ping-Zeit, um glaubwürdige Action auf der Strecke darzustellen. Um ein MotoGP-Bike bei 300 km/h zu managen, ist absolute Präzision bei Kollisionen und eine präzisen Wiedergabe der Züge der Gegner nötig, “ so Michele Caletti, Producer bei Milestone. „Dank Amazon GameLift sind die Ping-Zeiten nicht nur niedriger, sondern auch viel konstanter. Die Bandbreite vom Server ist virtuell kein Problem und jeder Spieler hat die gleiche Datenbewegung. Und das Gefühl auf der Strecke ist jetzt unglaublich!“

„Amazon hilft Entwicklern, große Träume zu verwirklichen und noch größer zu werden, und wir freuen uns, dass Milestone Amazon GameLift einsetzt, um Fans der MotoGP 19 zu begeistern“, ergänzt Jen MacLean, Worldwide Head of Business Development bei Amazon Game Tech. „GameLift hilft Entwicklern, die von Spielern ersehnten Multiplayer-Erlebnisse mit niedriger Latenz und hoher Zuverlässigkeit zu liefern.“

Außerdem können Motorradfans auf öffentliche und private Lobbies sowie einen Rennleiter-Modus freuen. Spieler suchen entweder in der Liste der öffentlichen Lobbys nach einem passenden Rennen oder erstellen mithilfe der privaten Lobbys einen eigenen, vollständig anpassbaren Grand Prix, um mit ihren Freunden zu fahren.

Zeitgleich mit den privaten Lobbies ist auch erstmals in der Serie der Rennleiter-Modus verfügbar, der es ermöglicht, alle Funktionen während eines Online-Matches zu verwalten. Der Rennleiter kann Rennen einstellen und die Wetterbedingungen auf der Strecke bestimmen. Während des Rennens kann er, wie in einem echten MotoGP Rennen, Strafen für regelwidriges Verhalten der Fahrer verhängen. Dank des TV Director-Modus können auch Kameras und Overlays verwaltet werden, um die Aktionen aufzunehmen und per Livestream zu übertragen.

„MotoGP 19“ erscheint am 6. Juni für PlayStation 4, Xbox One und PC (Steam). Der Release für Nintendo Switch folgt am 27. Juni 2019. Mehr über „MotoGP“ findet auf der Homepage des Spiels (siehe hier) und hier bei uns: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung