FIFA 13 – Erste Informationen zu den Neuerungen

EA Sports enthüllte heute die ersten fünf Neuerungen des umfangreichsten Feature-Pakets des kommenden FIFA 13, welches im Herbst für PS3 (mit Move-Unterstützung), Xbox 360 (mit Kinect), PS Vita, Wii, PC, PS2, Nintendo 3DS, und PSP erscheinen wird.

„Wir feilen weiter an dem besten Sportspiel der Welt und das mit Innovationen, die die Dramatik des echten Fußballs einfangen“, so David Rutter, FIFA 13 Executive Producer. „Diese Neuerungen werden sich in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Dribbling, Ballkontrolle und Kollisionen deutlich bemerkbar machen. Den „Kampf um den Ball“ haben wir wörtlich genommen und ihn auf das gesamte Spielfeld, auch abseits des unmittelbaren Zweikampfs erweitert. Das bringt im Angriff neue Freiheiten und macht das Spielen kreativer.“

Die fünf neuen Featues (Herstellerangaben):

In Fifa 13 wird die künstliche Intelligenz der Charaktere auf den Next-Gen-Konsolen und PC gesteigert. Mit der sogenannten Attacking Intelligence analysieren die Spieler auf dem Platz den Raum besser. So setzen sie die Defensive stärker und intelligenter unter Druck und planen die Spielzüge akkurater. Die Spieler agieren jetzt nicht rein ballfixiert, sondern können auch Spielzüge ohne Ball genauer analysieren. Entsprechend gestalten sie ihre Laufwege, um sich bietende Räume zu nutzen, sie ziehen Verteidiger auf sich, öffnen Passwege für ihre Mitspieler und positionieren sich so, dass neue Angriffsoptionen entstehen.

Zudem erhält FIFA 13 ein verbessertes Dribblingsystem mit Namen Complete Dribbling. In der Offensive können Spieler sich dem Gegner stellen und mittels einer Kombination aus präzisem Dribbling und echter 360°-Bewegungsfreiheit kreativer und gefährlicher in Eins-zu-eins-Situationen gehen. Die Spieler können so schnellere Richtungswechsel vollziehen, haben mit Ball einen explosiveren Antritt und können die Kugel länger und effektiver abschirmen.

Mit der FIFA 13 1st Touch Ball Control wird die Ballkontrolle variantenreicher und lässt sich nicht mehr so leicht ausrechnen. Defensivdruck, Ballweg und Geschwindigkeit – das sind die Faktoren, die eine erfolgreiche Ballannahme bestimmen. So haben Verteidiger mehr Möglichkeiten, an den Ball zu kommen.

Die zweite Generation der Player Impact Engine erweitert das körperliche Element auf die Zweikämpfe ohne Ball. Verteidiger schaffen sich mit Schieben und Zerren Positionsvorteile, zwingen mit ihrem Gewicht und ihrem Einsatz den Gegner zu Fehlern und treffen Entscheidungen schon bevor der Ball kommt.

Mit FIFA 13 Tactical Free Kicks bieten sich neue Möglichkeiten, mit den fähigsten Spielern gefährliche und unberechenbare Freistöße einzustudieren. Bis zu drei Angreifer kann man um den Ball gruppieren und den Gegner so mit Täuschungsmanövern und erweiterten Passmöglichkeiten verwirren. Dafür kann der Gegner bestimmen, wie viele seiner Spieler die Mauer bilden sollen, diese sich nach vorn bewegen lassen um die Distanz zum Schützen zu verringern oder einen Spieler aus der Mauer laufen lassen, der versucht, den Freistoß zu blocken.

Weitere Features von FIFA 13:

  • Verbesserter Karrieremodus: Die größten Veränderungen werden als Reaktion auf Wünsche der Fans der Serie entwickelt.
  • Neue Features, welche die umfangreichen Online-Angebote von EA SPORTS FIFA weiter aufwerten, darunter Verbesserungen am sehr beliebten Modus „Mann-gegen-Mann: Saisons“.
  • Diverse neue Features und Verbesserungen beim EA SPORTS Football Club, dem Live-Dienst, der den Puls von FIFA darstellt.
  • Absolute Authentizität mit mehr als 500 offiziell lizenzierten Vereinen.

Weitere neue Modi und Features werden in den kommenden Monaten angekündigt.

[nggallery id=467]

Quelle: Electronic Arts