NewsPCPlayStation 4Xbox One

Codemasters kündigt Micro Machines World Series an

Im Jahre 1991 veröffentlichte Codemasters das Rennspiel „Micromachines“ für MS-DOS, Amiga und weitere Plattformen, die zur damaligen Zeit die Spielewelt dominierten. Sechs weitere Titel folgten im Laufe der Jahrzehnte. „Micromachines V4“ war die letzte Veröffentlichung aus der Serie, das im Jahre 2006 erschien. Mit „Micro Machines World Series“ kündigten Codemasters und Koch Media die Rückkehr der Rennserie an.

„Micro Machines World Series“ befindet sich derzeit für die PS4, Xbox One und den PC in Entwicklung. Am 21. April 23. Juni soll der neuste Teil das Licht der Welt erblicken und das bekannte Gameplay in HD-Qualität auf die heimischen Bildschirme bringen.

Zusätzlich zu den klassischen Spielmodi, wie Rennen und Eliminierung, führt „Micro Machines World Series“ neue interaktive Kampfarenen ein. Diese erlauben dem Spieler im Kampf gegen seine Freunde oder KI-Kontrahenten die totale Massenzerstörung anzurichten. Spieler, der gerne im Team spielen, können auf Modi wie „Capture the Flag“ und „King of the Hill“ zurückgreifen. Die kleinen Boliden dürfen auch wieder durch bekannte Areale wie Gärten, Küchen oder über einen Billardtisch gejagt werden.

Codesmasters VP Publishing, Jonnathan Bunney kommentierte: „Das originale Micro Machines war ein bahnbrechendes Multiplayer-Rennspiel und ist in der Gaming-Community immer noch sehr beliebt. Wir konnten bei unserem Free-to-Play-Spiel für Mobile-Konsolen im letzten Jahr einen großen Erfolg verzeichnen, aber unser brandneuer Titel für die Konsolen wird die Serie auf ein völlig neues Level heben. Micro Machines World Series garantiert reinstes Multiplayer-Chaos auf der Couch mit deinen Freunden aus aller Welt.“

Bunney weiter: „Ganz egal, ob du ein alter Micro Machines-Veteran oder kämpfende Autos bei verrückten Rennen in Haushaltsumgebungen absolutes Neuland für Dich sind: diese unglaublich spaßige Erfahrung ist eine willkommene Abwechslung von all den ernsten Multiplayer-Alternativen. Mit Hilfe der Unterstützung von Hasbro und der Möglichkeit, einige ihrer größten Marken wie Hungry Hungry Hippos, G.I. JOE, Ouija und Nerf zu repräsentieren, ist dies das Non-plus-Ultra des Social Gamings.“

Quelle: Pressemitteilung

Close