NewsNintendo SwitchPCPlayStation 4Xbox One

Blasphemous – Plattformer der The Last Door-Entwickler landet auf Kickstarter

Mit „The Last Door“ erschufen die Entwickler von The Game Kitchen einen kleinen Geheimtipp. Die erste episode des Adventures im 8-bit Stil erschien erstmals im Jahre 2013. Die Macher entschieden sich zuvor für eine Kickstarter-Kampagne, um die Entwicklung des Titels zu finanzieren. Nachdem „The Last Door 2“ im letzten Jahr veröffentlicht wurde, widmen sich The Game Kitchen nun ihrem neusten Projekt zu, das den Namen „Blasphemous“ trägt.

Auch das neuste Werk soll über die bekannte Crowdfunding-Plattform finanziert werden. Als Ziel veranschlagten die Entwickler 50.000 US-Dollar, die schon von der Community bereitgestellt wurden. Das Ziel ist 27 Tage vor Ablauf der Kampagne bereits erreicht.

„Blasphemous“ ist laut Angaben der Entwickler ein schneller, intensiver und actionreicher 2D-Plattformer, der euch in einen düsteren Alptraum versetzt. In der Rolle des „Penitent One“ kämpft ihr mit eurem Schwert gegen das unaussprechliche Böse. Der Aufbau der Level ist nicht linear. So könnt ihr selber entscheiden, welchen Weg ihr einschlagen möchtet.

Derzeit befindet sich „Blasphemous“ für den PC in der Entwicklung. Eine Umsetzung für die Xbox One, PS4 und Nintendo Switch schließen die Macher nicht aus. So befindet man sich derzeit im Gespräch mit einigen Partnern, um eine Portierung zu ermöglichen.

Wer das ambitionierte Projekt unterstützen möchte, der sollte einen Blick auf die Kickstarter-Kampagne werfen. Ab 20 US-Dollar könnt ihr euch eine digitale Kopie sichern, sollte das Spiel die Entwicklung beenden. Einen Zugang zur geplanten Beta gibt es für 5 US-Dollar mehr. Wann „Blasphemous“ jedoch erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Close