NewsPCPlayStation 4Xbox One

Railway Empire – Launch-Trailer verlässt den Bahnhof

Ganz nach Zeitplan veröffentlichen Kalypso Media und Gaming Minds Studio heute das Tycoon-Spiel „Railway Empire“ für PlayStation 4, Xbox One und PC. Das Spiel kann digital, unter anderem auf Steam und GOG, sowie als Retail-Version gekauft werden. Die Handelsversion, die es unter anderem auf Amazon.de (Aff-Link) gibt, hat den digitalen Soundtrack, ein Panorama-Poster und ein gedrucktes Handbuch mit an Bord.

Zum Release bescheren uns die Entwickler von Gaming Minds Studio einen entsprechenden Launch-Trailer. Hinzu bedanken sich die Verantwortlichen für die aktive Teilnahme an der Beta-Phase der PC-Version. Die Zusammenarbeit mit der Community sorgte für weitere Verbesserungen des Spiels im Vorfeld der Veröffentlichung. Davon profitieren natürlich auch die Konsolen-Versionen. Die gute Zusammenarbeit mit der Community will Gaming Minds auch nach Release weiter fortführen und verspricht weitere kostenlose Updates, wie zum Beispiel Szenarien.

In der Eisenbahnmagnaten-Simulation übernimmt man die Rolle eines Eisenbahnmagnaten zur Zeit der industriellen Revolution in Amerika. Es gilt ein eigenes Schienennetz inklusive Bahnhöfe zu errichten und mit Dörfern, Städten und Firmen zu handeln. Die drei konkurrierenden Tycoons schlafen aber nicht. Sollte das eigene Handelsgeschickt mal nicht ausreichen, kann man auch auf Maßnahmen wie Sabotage und Raubzüge zurückgreifen.

In der Kampagne von „Railway Empire“ erschließt man Schritt für Schritt die Vereinigten Staaten der 1830er bis Anfang des 20. Jahrhunderts – von der Westküste bis zur Ostküste warten zahlreiche amerikanische Städte auf die Errungenschaften der Eisenbahn. Hinzu gibt es auch einen Modellbaumodus, wo man ganz ohne finanziellen Druck am Streckennetzt basteln kann. Für Detail-Fans gibt es auch einen komplexeren Modus, wo man die Strecken realistisch errichten muss.

Für den erfolgreichen Zugverkehr (Personen- und Güterverkehr) stehen 40 historisch korrekt nachgebildete Lokomotiven und der über 30 verschiedenen Waggons zur Verfügung, die alle entsprechende Stärken und Schwächen haben. Die Errungenschaften fünf verschiedener Epochen bieten zahlreiche Forschungsmöglichkeiten, mit denen mehr als 300 Erfindungen und Verbesserungen wie Sitzpolsterung, Kühlwagen oder Bordtoiletten zur Verfügung stehen.

Um den Start in „Railway Empire“ zu vereinfachen, folgt hier nochmal der „How-To-Play-Trailer“. Hier bekommt man einen zusammengefassten Überblick über die Features, Mechaniken, grundlegenden Funktionen und mehr.

Quelle: Pressemitteilung

Close