Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 – Detail zum zweiten vollwertigen Vampir-Clan veröffentlicht

Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2
Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2

Mit den „Brujah“ stellten Paradox Interactive und Entwickler Hardsuit Labs den ersten Vampir-Clan vor, den ihr euch in „Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2“ anschließen könnt. Details zu den Fähigkeiten und zu den Brujah halten wir in diesem Artikel für euch bereit.

Der zweite vollwertige Clan in dem kommenden RPG sind die „Tremere“, die  oft als Ursurpatoren, Hermetiker, Bluthexen oder schlimmer betitelt werden. Die Tremere sehen sich generellem Misstrauen innerhalb der vampirischen Gesellschaft ausgesetzt. Abseits dieser Abneigung fürchten und respektieren die anderen Clans jedoch die Macht der Blutmagie der Tremere.

Die Tremere waren lange Zeit vor Seattle als Okkultisten aktiv, die nach dem Geheimnis der Unsterblichkeit suchten. Obgleich sie schließlich einen Weg fanden, nicht sterben zu müssen, fesselte der Preis, den sie dafür zahlten, ihre Magie an Blut. Der Ursprung ihres Fluchs ist beinahe in Vergessenheit geraten, spiegelt sich jedoch immer noch in der Art und Weise wider, wie sie mit ihrer Verwandtschaft umgehen.

Details zu den Disziplinen

Wie bereits erwähnt, setzten die Tremere die Macht der Blutmagie ein. Schließt ihr euch den Clan im Spiel an, so könnt ihr die beiden Disziplinen „Thaumaturgy“ und „Auspex“ freischalten.

Thaumaturgy

Skewer – Eine kleine Portion des Vampirblutes wird vor die Füße der Gegner platziert, wo es sich in scharfe Stacheln verwandelt. Nachdem diese sich aufgelöst haben, fließt das Blut wieder zum Beschwörenden zurück.

Purge – Ermöglicht es dem Vampir, seine Opfer Blut heraufwürgen zu lassen und ihnen dergestalt heftigen Schaden zuzufügen. Ein Blutschwall sucht sich anschließend seinen Weg zurück zum Magieanwender.

Blood Boil – Einem Meister des Thaumaturgy ist es möglich, Purge ein zweites Mal auf bereits betroffene NPC anzuwenden, um deren Blut in zum Kochen zu bringen. Den unglücklichen Tropf wird es innerhalb von Augenblicken zerreißen. Zuschauer und Schaulustige werden in einem größeren Radius verletzt. Das Blut eines jeden Opfers fließt im Anschluss zurück an den Beschwörenden.

Der Gebrauch von Thaumaturgy in Gegenwart von Zeugen stellt eine Verletzung der Maskerade dar.

Auspex

Aura Sense – Ermöglicht es dem Vampir, NPCs zu entdecken, Menschenmengen blitzschnell einzuschätzen und einzelne Individuen zur Beobachtung über eine weite Entfernung hinweg zu markieren. Außerdem erkennt der Beschwörende die Stärken und Schwächen eines markierten NPCs im Zuge dessen Angriffs oder seiner Verteidigung.

Psychic Projection – Löst den Körper des Vampirs von seinem Geist. In diesem Zustand kann er in Astralform die Gegend erkunden und via Aura Sight jeden Charakter markieren, den er entdeckt. Weiterhin ist es ihm durch seine meisterhafte Beherrschung möglich, die Körpersinne anderer telepathisch zu überladen.

Der Gebrauch von Auspex stellt eine Verletzung der Maskerade dar.

Quelle: Pressemitteilung