NewsPCPlayStation 4Xbox One

Rainbow Six: Siege – Infos zu Operation Phantom Sight

Year 4 Season 2 von „Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege“ trägt den Titel „Operation Phantom Sight“ und wird die neuen Angreifer und Verteidiger, Nøkk und Warden, sowie eine Kartenüberarbeitung des Kafe Dostojewski beinhalten. Weitere Features, die in der kommenden Season eingeführt werden, sind Updates der Friendly Fire-Umkehr auf der Grundlage von Daten und Feedback aus der Community, eine überarbeitete Ranked Playlist und eine neue Oberfläche für den In-Game-Store.

Rainbow Six: Siege – Nøkk und Warden

Mit ihrer FMG-9 und SIX12-SD ausgestattet, navigiert Nøkk mit ihrem Hightech HEL-Anwesenheitsreduktions-Gerät leise hinter feindlichen Linien, unsichtbar für Kameras und Drohnen gleichermaßen. In der Zwischenzeit verwendet Warden seine Glance-Datenbrille, welche ihm eine Immunität gegen Flashs und eine bessere Sicht durch den Rauch gewährt, je ruhiger er steht. Seine M590A1 und MPX machen ihn zu einem starken Anker und Einstiegsverweigerer in der Verteidigung.

Kartenüberarbeitung Kafe Dostojewski

Der erste Stock wurde neugestaltet, neue Bombenstandorte im zweiten Stock implementiert, zusammen mit vielen anderen Updates, die den Wiederspielwert und Spielmöglichkeiten verbessern sollen.

Testserver

Bereits am 21. Mai wird Ubisoft den Testserver für „Operation Phantom Sight“ aktivieren. Es ist eine alternative Version des Spiels, mit der die Spieler kommende Gameplay-Features testen können, die ihren Weg in das Hauptspiel finden werden. Da es sich um eine Testumgebung handelt, ist ein einheitliches Spielerlebnis auf dem Testserver nicht gewährleistet. Die Spieler sind eingeladen, alle Probleme, die sie auf dem Testserver feststellen auf der R6 Fix-Plattform (siehe hier), einzureichen. Der Testserver ist ausschließlich für Windows-PCs bestimmt.

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"