NewsPCPlayStation 4Xbox One

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege – Trailer und Details zu „Operation Void Edge“ veröffentlicht

Im Rahmen des „Six Invitational 2020“-Events verkündete Ubisoft neue Einzelheiten der ersten Season von Year 5 in „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“. Diese hört auf den Namen Void Edge und bringt zwei neue Operator mit sich sowie die komplett überarbeitete Karte Oregon.

Iana ist eine Angreiferin, die aus den Niederlanden stammt. Mit Hilfe ihrer topographischen Abbildungssoftware kann sie eine holografische Darstellung von sich selbst erzeugen, die sie mit ihrem Gemini-Replikator kontrollieren kann. Sobald sie ihr Hologramm aktiviert, übernimmt sie sogleich die Kontrolle und kann es steuern. Das Hologramm kann sich bewegen und erzeugt dieselben Geräusche, die Iana selber verursachen würde. Jedoch kann das Hologramm nicht schießen, Nahangriffe ausführen oder weitere Gadgets verwenden.

Der Verteidiger Oryx ist der inoffizielle Stellvertreter von Kaid. Oryx besitzt kein Gadget, sondern greift auf sein Remah-Ansturm zurück, der mehrere Funktionen besitzt. Seine Geschwindigkeit ermöglicht ihm, sich effizient zu bewegen und kurze Distanzen mit Schnelligkeit zurückzulegen. Seine Fähigkeit kann auch genutzt werden, um Gegner umzustoßen oder zerstörbare Wände zu durchbrechen. Jedoch verliert Oryx dabei Gesundheit. Darüber hinaus ist Oryx in der Lage Luken hochzuklettern, was ihm einen erheblich taktischen Vorteil gegenüber seinen Gegnern verschafft.

Die PC-Spieler können Operation Void Edge ab morgen selbst testen. Dazu steht der Testserver zur Verfügung. Neben den neuen Operatoren kann die überarbeitete Karte Oregon erkundet werden. Zu den wichtigen Änderungen gehören Erweiterungen des Kellerbereichs, des Dachbodens und des Bürogebäudes. Zusätzliche Änderungen können innerhalb der Karte erforscht werden, um das Meta-Gameplay weiterzuentwickeln.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege – Void Edge - Gameplay & Tipps | Ubisoft [DE]

Quelle: Pressemitteilung

Back to top button
Close