NewsPC

Train Life: A Railway Simulator – Erstes Early Access-Update

Ende August 2021 schickten NACON und Entwicklerstudio Simteract „Train Life: A Railway Simulator“ in die Early Access-Phase auf Steam und im EGS. Jetzt folgte das erste große Update, welches neue Inhalte und mehr in das Spiel implementiert.

Spieler können sich unter anderem auf zwei neue ICE-Züge freuen. So warten die Zugmodelle ICE 3 und ICE 4 auf den Einsatz, inklusive realistische Nachbildung des Führerstandes. Diese von der Deutschen Bahn eingesetzten Hochgeschwindigkeitszüge können für Fahrten zwischen mehreren deutschen Metropolen eingesetzt werden.

Neben den Zügen kommen auch neue Strecken und Bahnhöfe ins Spiel. Spielende fahren nach London, Paris, Brüssel, Amsterdam und viele weitere originalgetreu nachempfundene Bahnhöfe, um Fahrgäste und Güter zu befördern.

Außerdem wurde der Missionsmodus um neue Szenarien erweitert, wo es Ziele zu erreichen und bestimmte Bedingungen zu erfüllen gilt. Des Weiteren soll es allgemeine Verbesserungen in den Bereichen Qualität, Stabilität und Realismus geben.

In „Train Life: A Railway Simulator“ übernimmt ihr die Leitung eines Eisenbahnunternehmens und versucht es zum größten in ganze Europa zu machen. Dabei werdet ihr nicht nur eurer Unternehmen leiten, sondern auch selbst zu einem erfahrenen Lokführer werden. Zu euren Aufgaben gehören auch das Einstellen von Lokführern, das Kaufen neuer Züge und mehr. Dieser Managementaspekt soll durch ein detaillierte Zug- und Fahrsystem des Spiels unterstützt werden.

Das Spiel und die kompletten Patch Notes könnt ihr hier auf Steam finden: KLICK!

Quelle: Pressemitteilung

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"