Assassins Creed III: Liberation für PS Vita enthüllt

Ubisoft kündigte auf der E3 Assassins’s Creed III Liberation an. Der Titel wird nicht nur der erste vollwertige Handheld-Ableger sein, sondern erstmals übernimmt eine weibliche Protagonistin die Hauptrolle. Aveline kämpft für die Freiheit im New Orleans des 18. Jahrhunderts – in einer Stadt, die kurz vor der Rebellion steht, nachdem das spanische Imperium dort die Herrschaft übernommen hat.

Assassin’s Creed III: Liberation wird diverse Features der PS Vita-spezifischen Steuerung unterstützen. Darunter beide Touchscreens, die Kameras und das Gyroskop. Sie werden für das Kampfsystem, die Interaktionen mit anderen Charakteren, das Entschlüsseln von Rätseln und die Steuerung genutzt. Zudem wird das Spiel einen Mehrspielermodus mit sich bringen, der exklusiv auf die PS Vita zugeschnitten ist.

„Die Veröffentlichung von Assassin’s Creed III Liberation wird das derzeit ambitionierteste Handheld-Ereignis.“ sagt Geoffroy Sardin, Chief EMEA Marketing und Sales Officer bei Ubisoft. „Das konsolenähnliche Spielgefühl, kombiniert mit den exklusiven Features der PS Vita, wird Assassin’s Creed III Liberation zu einem glänzenden Beispiel dafür machen, was Spieler von einem Handheld-Spiel erwarten können.“

Wer sich diesen Herbst beide Spiele, Assassin’s Creed III Liberation für die PS Vita und Assassin’s Creed III für die PlayStation 3 kauft, der erhält exklusive Inhalte, wie ein spieleigenes Tomahawk, einen exklusiven Charakter-Skin, einen Mehrspielercharakter und ein komplettes Upgrade aller Munitionsbeutel obendrauf.

Assassin’s Creed III Liberation ist ab dem 31. Oktober im Handel und über das PlayStation Network für die PS Vita erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

Schau es dir an

Black Mirror

Black Mirror – THQ Nordic verkündet Reboot der Adventure-Serie

Im Jahre 2013 erwarb der schwedische Publisher Nordic Games viele Marken des insolventen Unternehmens THQ. Erst …