NewsPC

World of Warships – Update 0.9.2 bringt schwedische Zerstörer

Mit dem Update 0.9.2 wird Wargaming heute das Marinekampfspiel „World of Warships“ unter anderem um neue schwedische Zerstörer erweitern. Davon sind fünf im Vorabzugang und als Premiere die „Småland“ als erster Zerstörer der Stufe X, der mit kostenlosen Freien EP erhalten werden kann. Des Weiteren ist heute der Start des Events „Europäische Zerstörer“.

Die neuen Zerstörer der Stufen V–IX zeichnen sich vor allem durch schnelle Torpedos mit hoher Reichweite aus, die Angriffe auf Gegner aus sicherer Distanz ermöglichen. Diese Schiffe können nicht auf Nebelerzeuger als Verbrauchsmaterial zugreifen, gleichen diesen Mangel allerdings mit vergleichsweise niedriger Aufspürbarkeit und einer Reparaturmannschaft aus. Die schwedischen Zerstörer Visby (Stufe V), Västerås (Stufe VI), Skåne (Stufe VII), Öland (Stufe VIII) und Östergötland (Stufe IX) vertreten als Teil der Linie europäischer Zerstörer zum ersten Mal diese skandinavische Nation in „World of Warships“.

Spieler, die die schwedischen Zerstörer bereits antesten wollen, können sie in besonderen Schiffspaketen erhalten, die mit Europäischen Marken, einer Eventwährung, gekauft werden können. Diese Marken lassen sich für begrenzte Zeit in Containern finden. Mit dem Vorabzugang zu diesen Schiffen erhalten Spieler auch besondere Missionen, die zusätzliche Belohnungen wie einzigartige Schiffstarnungen bieten.

„Das markantestes Merkmal der neuen schwedischen Zerstörer sind die blitzschnellen Torpedos mit hoher Reichweite“, erklärt Philip Molodkovets, Executive Producer für World of Warships. „Spieler, die schnelle, packende Kämpfe bevorzugen, werden außerdem die schnellfeuernden Kanonen und das Reparaturmannschaft-Vebrauchsmaterial der Schiffe zu nutzen wissen. Im Fernkampf mit Torpedos wie auch im Nahkampf mit anderen Zerstören ist dabei eine gute Luftabwehr – mit dem Verbrauchsmaterial „Defensives Fla-Feuer“ auf hohen Stufen – unerlässlich, um feindliche Flugzeuge abzuwehren. Das recht ungewöhnliche Fehlen eines Nebelerzeugers wird dabei durch andere Selbstverteidigungsmaßnahmen und eine ziemlich gute Verborgenheit ausgeglichen.“

Zudem kommt der neue Hafen „Fjorde“, der von den Landschaften Skandinaviens inspiriert ist. Außerdem wird die Stärke von Kreuzer- und Schlachtschiff-Panzerung angepasst, sowie die Fähigkeit „Trägheitszünder für Sprenggranaten“. Aufgrund von Änderungen an der Penetrationsmechanik können Kreuzer die Panzerung von Kreuzern der gleichen Stufe nun auch ohne die Fähigkeit „Trägheitszünder für Sprenggranaten“ durchschlagen. Diese Änderung lässt die Interaktionen zwischen Kreuzern gleicher Klasse nun leichter verständlich werden, während die Änderungen an der Panzerungsstärke Kreuzer – bei strategisch guter Positionierung – nun resistenter gegen Schlachtschiff-Salven werden lassen.

Zu guter Letzt bietet das Update zwei neue Clan-Gefechte sowie weitere grafische Verbesserungen an vier Karten und drei Häfen, die aktuell überarbeitet werden, um das neue Beleuchtungssystem einzusetzen und gleichzeitig die neuesten Entwicklungen der HDR-Technologie zu nutzen.

Die kompletten Patch Notes von Update 0.9.2 findet ihr hier: KLICK! Mehr über „World of Warships“ findet ihr auf der Homepage des Spiels (siehe hier) und hier bei uns: KLICK! Das Free-2-Play-Game ist auch auf Steam zu finden und zwar hier: KLICK!

Dasha Presents Update 0.9.2. European Destroyers

Quelle: Pressemitteilung

Back to top button
Close